Allgemeine Information

Datum: 28. – 29.09.2009
Ort: (A) Wien, Wien
Adresse: Marc-Aurel-Str.5, 1010, (A) Wien

Normal
0
21

false
false
false

MicrosoftInternetExplorer4


/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:“Times New Roman“;
mso-ansi-language:#0400;
mso-fareast-language:#0400;
mso-bidi-language:#0400;}

Leitung:
o.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Rauch (Uni Innsbruck), DI Dr. Thomas Ertl (BOKU)

Ort: Wien
Datum: 28.-29.09.2009
Kosten: 600 € , Mitglieder: 450 €
(Preise ohne USt.)

Kursziel
Der Workshop zielt auf die Umsetzung des ÖWAV-Regelblattes 19/neu mittels
geeigneter Softwarewerkzeuge. Dazu
werden die Softwarewerkzeuge NIEDA (Niederschlagsdatenbank) und KAREN
(Langzeitsimulation von
Entwässerungssystemen) der Hydro-IT GmbH eingesetzt.

Themenschwerpunkte
Themenschwerpunkte des Workshops sind die Erklärung unterschiedlicher
Modellansätze, der mit den Modellansätzen
verbundene Abstraktionsgrad, der resultierende Datenbedarf und Zeitaufwand für
die Modellerstellung. Anhand der
Softwarewerkzeuge NIEDA und KAREN werden die Programmelemente und
Eingabeparameter sowie die grundlegende
Vorgehensweise bei der Modellerstellung und bei der Kalibrierung erläutert. Die
Durchführung einer Langzeit-Simulation
und anschließende Ergebnisausgabe wird an einem Praxisbeispiel veranschaulicht.
Insbesondere wird Wert auf die
Erklärung aller wesentlichen Schritte von der Datenerhebung bis hin zur
Ergebnisauswertung gelegt.

Teilnehmerkreis
Der Workshop richtet sich schwerpunktmäßig an Betreiber von Kanalanlagen,
Planer, Projektanten, Vertreter von
Behörden sowie Forschungsvertreter

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Veranstalter

 
Zurück zur Übersicht