Sustainable Development Goals als neuer Maßstab

25. April 2018

 

Mit ausgeklügelten Berechnungen und Faktoren schafft das Tool von akaryon eine einfache Lösung, die das Berichten auf Basis der Sustainable Development Goals erleichtert. In der "Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung" wurden 17 SDGs festgehalten. Alle Mitgliedstaaten des UN-Gipfeltreffen im September 2015 verpflichteten sich dabei zur Umsetzung. Dadurch sollen die Standards der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit erhöht werden.


 

Was das eigene Unternehmen zum Erreichen der SDGs beiträgt, ist aufgrund der wechselseitigen Abhängigkeiten zwischen den Zielen meist schwer zu erfassen.

 

Akaryon hat eine Lösung entwickelt, die das Berichten auf Basis der SDGs erleichtert und aussagekräftige Daten auf Knopfdruck liefert:
Seit einigen Jahren bereits betreibt akaryon eine Online-Software für Nachhaltigkeits-Monitoring – seit 2017 gemeinsam mit dem Umweltbundesamt. Die Software – mit dem Namen „Umweltdatentool“ – ist nun auch für die Berichterstattung nach den SDGs einsetzbar.
Das netzbasierte Tool ermöglicht eine transparente Datenerfassung. Es unterstützt dabei, herauszufinden, welche SDG-relevanten Daten überhaupt zu erheben sind. Mit ausgeklügelten Berechnungen und Faktoren schafft es den Spagat zwischen verschiedenen Standards und Indikatorensystemen, die im Kontext „Ziele für nachhaltige Entwicklung“ zu beachten sind.
Effekte: Minimaler Aufwand mit Datenerhebung und Berechnung. Maximaler Nutzen für Unternehmen durch schnelles Messen der Ziel-Erreichung und Fokus auf Interpretation und Maßnahmenoptimierung.

Weiter Informationen zum Umweltdatentool finden Sie hier.

 

Weitere News zu diesem Thema

Zukunftstag: Erweiterte Horizonte

Am 6. Mai 2020 richten wir unseren Blick nach oben und bleiben mit beiden Beinen fest am Boden stehen. Wir erweitern Horizonte und feiern den Pioniergeist der steirischen Unternehmen von gestern, heute und morgen. mehr →


Der Sommer der grünen Startups

Mit der neuen Initiative „Green Tech Summer“ haben Studierende die Möglichkeit, anstatt eines klassischen Praktikums, im Sommer 2020 ein grünes Startup zu gründen. mehr →


Nutzen Sie die Kraft der Daten

Der nächste Innovationsstreich: Der Green Tech Cluster hat gemeinsam mit dem Know-Center mit den „Data Service Cards“ ein neues Tool für datengetriebene Services entwickelt. mehr →