Südamerikanische Vikunjas im Tiergarten Schönbrunn schwören auf Photovoltaik aus der Steiermark

20. Juli 2010

 

Schönbrunn: Ältester Tiergarten der Welt setzt auf erneuerbare Energie


 

Der Tiergarten Schönbrunn mit langer Tradition setzt nicht nur auf Sensibilität in der Beherberung von Tieren, auch beim Umgang mit der klassizistischen Bausubstanz des einzigartigen Tierparks wird auf Nachhaltigkeit gesetzt. So wird bei allen Umbauten und Neubauten auf die Umweltverträglichkeit größter Wert gelegt. Auch im soeben neu eröffneten Südamerika-Park, wo Großer Ameisenbär, Vikunja, Wasserschwein, Tapir, Nandu und Waldstorch in tierischer Wohngemeinschaft leben. Das Südamerika-Haus ist mit einer Photovoltaik-Solar-Anlage ausgestattet, die das Gebäude mit der benötigten Energie versorgt. Das Gebäude wird ausschließlich mit erneuerbarer Energie betrieben, die Energieautarkie der Anlage wird damit Realität. Tiergartendirektorin Dr. Dagmar Schratter legt größten Wert auf den Einklang des Tierparks mit der Umwelt: Fauna und die Verletzbarkeit unserer Erde gibt uns die besondere Verantwortung, mit der Natur verantwortungsbewußt umzugehen. Tiergarten Schönbrunn geht hier mit gutem Beispiel voran.

Die Anlage zur Gewinnung erneuerbarer Energie wurde dem Tiergarten gespendet von den Unternehmen ODÖRFER, TBH und Unisan. Gerhard Lernpeis, ODÖRFER GmbH: „Der Tiergarten Schönbrunn nimmt bei erneuerbaren Energie eine Vorreiterrolle ein, wir unterstüzen dieses Projekt gerne, da speziell im städtischen Bereich noch großer Aufholbedarf besteht.“ Ing. Robert Pichler, Technisches Büro Ing. Bernhard Hammer GmbH: „Nachhaltigkeit spielt in Planung und Realisierung jedes modernen Gebäudes eine Rolle, der Tiergarten integriert mit Bedacht auf die Umwelt ideal modernste Energie- und Umwelttechnik in die historische Bausubstanz.“ Ing. Anton Berger, Unisan GmbH: Jeder verbindet mit dem Tiergarten eine Geschichte, für uns als Spezialist für diese Anlagen ist bei diesem Projekt wichtig die Qualität und das Signal, gemeinsam an einer intakten Umwelt zu arbeiten.

ODÖRFER Haustechnik steht für Innovation auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien und unterstützt aus daher aus diesem Grund Projekte wie dieses gerne.


Quelle: Odörfer / 16.07.2010

 

Weitere News zu diesem Thema

Gesichtsschutzmasken made in Austria

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus bzw. COVID-19 und dem damit einhergehenden Engpass an Sicherheitsausrüstung setzt das innovative Startup plasticpreneur auf die Herstellung von Gesichtsschutzmasken aus recyceltem Kunststoff. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club Digital

Auch im Home-Office versorgen wir Sie weiter mit unseren F&E-Dienstleistungen, aber in angepasster und digitaler Form. Daher veranstalteten wir am Donnerstag, den 02. April 2020 einen „Green Tech Innovators Club Digital“. Einen besonderen Fokus legten wir auf die Herausforderungen, die sich aktuell für Akteurinnen und Akteure im F&E-Bereich ergeben. mehr →


Ökologisch anziehend

Wie Mann und Frau auch ökologisch anziehend sein können, zeigt Verpackungs- und Modeexpertin Bettina Reichl. In ihrem Projekt „Out of Garbage“ designt und schneidert sie mit Frauen in Sri Lanka ungewöhnliche Kollektionen aus Plastikabfall. mehr →