Strategische Beteiligung an Hightech Startup

8. Juni 2017

 

Der steirische Sportauspuffanlagenspezialist Remus Sebring erwirbt eine strategische Beteiligung am Hightech-Startup ATT aus Dobl bei Graz. Das 2014 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert insbesondere Systeme zur Verbesserung des Thermalmanagements auf Basis neuer Technologien. Innovative Lösungen wie Infrarotheizungen für den Fahrzeuginnenraum oder thermische Kontrollsysteme zur Leistungsoptimierung von Batterien für E-Fahrzeuge ermöglichten dem jungen Unternehmen ein rasches Wachstum. Dazu trug auch der Green Tech Innovators Club mit Anwendungsideen und der umfangreichen Kontaktherstellung bei.


 

Remus Sebring Group investiert in Hightech-Startup ATT

d

Die Remus Sebring Group, Weltmarktführer für high performance Sportauspuffanlagen mit Sitz in Voitsberg in der Steiermark, erwirbt eine strategische Beteiligung am Hightech-Startup ATT – Advanced Thermal Technologies GmbH (kurz „ATT“) aus Dobl bei Graz. Die Transaktion markiert einen weiteren Meilenstein in der Geschichte beider Unternehmen.

ATT wurde 2014 von den Geschäftsführern Christian Kussmann und Peter Oberauer gegründet und konnte sich sehr schnell als Hightech-Anbieter in der Automobilindustrie etablieren. Neben hochspezialisierten Engineering-Leistungen werden vor allem Systeme zur Verbesserung des Thermalmanagements auf Basis neuer Technologien entwickelt und produziert. Dabei entstehen bahnbrechende Lösungen wie Infrarotheizungen für den Fahrzeuginnenraum, Defogging-Systeme für LED-Scheinwerfer, PTC-Wärmetauscher oder thermische Kontrollsysteme zur Leistungsoptimierung von Batterien für Elektrofahrzeuge u.v.m. Den Durchbruch erzielte ATT im Vorjahr mit der Nominierung als Serienlieferant für SCR-Tankheizungen zur Verbesserung der Abgasreinigung in Dieselfahrzeugen. Neben der Kernbranche „Automotive“ konnte sich das junge Unternehmen auch in den Bereichen Aerospace, Railway und Marine erfolgreich etablieren.

„Die strategische Investition von Remus-Sebring eröffnet der ATT völlig neue Marktzugänge, gerade im für uns so wichtigen Premium-Bereich der Automobilhersteller, wo neue Technologien zuerst eingesetzt werden. Wir erwarten uns von dieser Allianz eine zusätzliche Beschleunigung des Wachstums“, so Technikchef Christian Kussmann. CFO Peter Oberauer verweist auf wirtschaftliche Vorteile: „Der Einstieg eines etablierten Players aus der Automobilindustrie sichert die Kapitalbasis unseres jungen Unternehmens langfristig ab und ermöglicht Synergien, die wir als Startup sonst nicht hätten.“

Seit der mehrheitlichen Übernahme der Remus Sebring Gruppe durch das Investorenduo Stephan Zöchling und Hans Peter Haselsteiner verfolgt das Unternehmen eine ambitionierte Wachstumsstrategie, die auch gezielte Zukäufe umfasst. Nach dem Erwerb des Vorarlberger Kühlerspezialisten ELB-Form im Vorjahr folgte nun eine Beteiligung an der erst 2,5 Jahre alten steirischen ATT. Remus Sebring-CEO Stephan Zöchling: „Effizientes Thermalmanagement wird in der Automobilindustrie immer mehr zu einer wettbewerbsentscheidenden Kompetenz. So führen das Downsizing der Motoren bei gleichzeitig höheren Leistungen sowie verschärfte Abgasnormen zu immer höheren Temperaturen im Abgasstrang, was Hersteller wie Remus Sebring vor große Herausforderungen stellt. Mit ATT haben wir nun einen Partner an Bord, der sich dem Thermalmanagement im Fahrzeug auf höchstem Niveau verschrieben hat und über einzigartige Technologien in diesem Bereich verfügt.“

d

d

Kontakt

Mag. Grazia Nordberg
LOEBELL NORDBERG
PR / Social Media / Events
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Fon: +43-1-890 44 06-12
gn@loebellnorberg.comwww.loebellnordberg.com

 

Weitere News zu diesem Thema

Wirtschaftsressort startet Fördercall für innovative Start-ups

Start!Klar plus hilft beim Durchstarten! Start-ups vor dem ersten Investment: Professionell planen mit Maß und Geld mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Plug & Play Lösung für Licht bei Bedarf

Das Grazer Unternehmen lixtec bietet radarbasierte Bewegungssensorik für bedarfsabhängige Beleuchtung etwa von Straßen oder Wegen, um so dynamisch und punktgenau für Licht zu sorgen. Dafür wurde das Unternehmen mit dem Energy Globe Austria Award ausgezeichnet. Auch eine zweite Auszeichnung ging in die Steiermark: Redwave konnte mit dem Projekt "REDWAVE mate" die Fachjury überzeugen. mehr →