Steirische Umwelttechnik in China gefragt

26. November 2010

 

Eco World schließt Partnervertrag mit chinesischer Entwicklungsgesellschaft.


 

GRAZ. Die Steiermark hat bereits vor Jahren den Bereich Umwelttechnik als Stärkefeld definiert. Der Umwelttechnik-Cluster „Eco World Styria“ wurde unlängst zum weltweit besten seiner Art gekürt. Neben den europäischen Märkten gelten vor allem die USA, Vietnam, Russland sowie China als aussichtsreiche Exportmärkte. In dieser Woche hat die Eco World dazu eine internationale Kooperation mit der chinesischen Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft TEDA abgeschlossen. Durch den Partnervertrag erhalten steirische Firmen Zugang zu 1000 in China anstehenden Umwelt-Projekten in der boomenden Industrie-Region Tianjin, in der 120 der 500 weltweit größten Konzerne tätig sind. Durch diese Kooperation ergeben sich konkrete Geschäftschancen.

Quelle: Kleine Zeitung / 26.11.2010

 

Weitere News zu diesem Thema

don’t waste//invest

Abfall ist ein wertvoller Stoff; um ihn zu verwalten und zu verarbeiten, sind Know-how und Technologie erforderlich. Wie können Abfallfraktionen unternehmerisch werden? Intelligente Lösungen dafür und mehr finden Sie hier. mehr →


Nachlese: Green Tech Summit 2020

Am 16. September fand der Green Tech Summit 2020 in den Wiener Börsesälen statt, wo sich rund 50 Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von Umwelt-Leitunternehmen mit Bundesministerin Gewessler trafen, um konkrete Anregungen für künftige Schritte zu geben. Wir haben für Sie die fachlichen Diskussion dokumentiert und zusammengefasst. mehr →


The Future of Climate & Circular Solutions

Beim Stanford University-Expertentalk und bei den anschließenden Strategie-Workshops, trafen sich namhafte ForscherInnen und UnternehmerInnen gemeinsam mit dem ICS und dem Green Tech Cluster, um über technologische Highlights und Lösungen für eine grünere Kreislaufwirtschaft zu sprechen. mehr →