Seidel Electronics setzt auf CO2-effiziente Produktion

8. Oktober 2015

 

Green Tech Cluster-Seidel-Fotocredit: Seidel

Seidel Electronics Group, Österreichs führender Anbieter von Electronic Manufacturing Services EMS, geht den GREEN WAY. Damit decken sie den Bedarf Ihrer Kunden, die Herkunft sowie Lieferwege der Produkte hinsichtlich des CO2-Footprints zu verfolgen.  Sämtliche Produktionsschritte werden geprüft, Transportwege optimiert, CO2-neutrale Energiequellen verwendet und auf die Verwendung von energieschonenden Maschinen Wert gelegt.


 

VON DER IDEE BIS ZUM FERTIGEN PRODUKT

Die SEIDEL ELECTRONICS GROUP ist Österreichs führender Anbieter von Electronic Manufacturing Services (EMS). Was das heißt? Das Unternehmen deckt die komplette Auftragsfertigung von elektronischen Baugruppen, Komplettgeräten, Kabeln und Systemen ab. Von der Idee bis zum fertigen Produkt ist SEIDEL somit Outsourcing-Partner für Dienstleistungen rund um die Fertigung elektronischer Produkte.
Die Unternehmensgruppe, mit ihrem Hauptsitz in Deutschlandsberg, beschäftigt insgesamt rund 700 Mitarbeiter an ihren Standorten in Österreich, Slowenien, Ungarn und in der Slowakei.

Bestrebt, innovative Dienstleistung rund um das Thema Electronic Manufacturing Services auf dem europäischen Markt anzubieten, gründete die Familie Seidel 1993 in Deutschlandsberg die Firma Seidel Elektronik GmbH. Mittlerweile ist das Unternehmen Mitglied der SEIDEL GROUP, die in verschiedenen Geschäftsfeldern einen Umsatz von rund 74 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaftet.

Alles aus einer Hand, ist das Motto der SEIDEL GROUP. Zu den Services gehören neben Hardware- und Softwareentwicklung, mechanische Konstruktion, Prototypenfertigung, sowie die Produktion elektronischer und mechatronischer Produkte.

Bei SEIDEL sind Wachstum, Innovation sowie Nachhaltigkeit und höchste Qualität der Produkte feste Bestandteile des Unternehmensbildes. Dafür sorgen Zertifizierungen nach ISO 9001, der Medizintechniknorm ISO 13485, die Zertifizierung nach ISO/TS 16949 für die Automobilindustrie und nicht zuletzt die Umweltzertifizierung ISO 14001.

SEIDEL Elektronik ist bekannt für ökologische Unternehmensführung und ist stets bestrebt, die Energieeffizienz und CO2-neutrale Produktion zu optimieren. SEIDEL erstellt eine eigene CO2-Bilanz und dokumentiert damit den firmeneigenen CO2-Ausstoß. Durch die Einführung eines Öko-Bonus-Systems werden auch die Mitarbeiter zum Umdenken motiviert und dazu angehalten, den PKW-CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Um den Kunden ein noch größeres Maß an Service und Flexibilität zu bieten, entwickelte SEIDEL Elektronik zusätzlich zum umfassenden Dienstleistungsangebot 4 spezielle Logistik-Modelle. Die Produkte können je nach individuellen Präferenzen zum besten Preis-Leistungsverhältnis bezogen werden. Dem Kunden stehen zur Auswahl: der Basic Way, der Economic Way, der Express Way und der Green Way.

GREEN Way
Haben Sie schon darüber nachgedacht, wie Sie mit Ihrem Unternehmen die Kyoto-Ziele umsetzen? Für viele Unternehmen gehört der „CO2-Footprint“ bereits zum guten Ton, und Ihre Kunden verlangen immer stärker nach Produkten, deren Herkunft und Lieferwege in Punkto Ökologie nachverfolgbar sind.

Für diese Anforderungen hat Seidel den GREEN WAY konzipiert.

Sämtliche Produktionsschritte, die wir zu 100% selbst in der Hand haben, werden hinsichtlich ihrer CO2-Belastung auf Herz und Nieren geprüft und jeweils entsprechend optimiert. Hierzu gehören die Vermeidung langer oder unnötiger Transportwege, die Verwendung CO2-neutraler Energiequellen, wie auch die Anschaffung spezieller Maschinen, die besonders energieschonend arbeiten.

Werfen Sie ruhig ein Auge auf unsere transparente CO2-Bilanz! In Bälde wird einer unserer Produktionsstandorte bereits gänzlich CO2-neutral – mit ISO 14001-Zertifizierung – arbeiten, und damit sogar weit besser, als Kyoto verlangt.

Zusammenfassung:
– Vermeidung langer bzw. unnötiger Transportwege
– Verwendung CO2 neutraler Energiequellen
– Energieschonend arbeitende Maschinen
– Umweltzertifizierung ISO 14001

Quelle: Seidel Group

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Webinar: Kundengewinnung

Methoden und erste Schritte zum UX- Champion wurden im Webinar mit Hannes Robier von Youspi am 18. Mai 2020 behandelt. mehr →


Hyperspektrale Bildverarbeitung erobert die Industrie

Bildverarbeitung auf Hyperspektralbasis etabliert sich in immer neuen industriellen Anwendungsfeldern. mehr →


Webinare und Online-Seminare fürs Homeoffice

Das Homeoffice oder die Bildungskarenzzeit kann von vielen UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen genutzt werden, um Webinare und Online-Seminare zu besuchen. mehr →