Regenbogenphotovoltaik

11. April 2018

 

Bisher gab es bei der Gestaltung von Photovoltaik-Fassaden wenig Spielraum hinsichtlich ihrer Farbgebung. Mit der aktiven Glasfassade von PVP Photovoltaik ist es nun möglich, die PV-Module mit jeder gewünschten Farbe zu bedrucken. Die dahinterliegende Struktur bleibt unsichtbar und die Module passen sich damit optimal ihrer Umgebung an. Die Basis der „Regenbogenfassade“ besteht aus Modulen mit monokristallinen Zellen, die obere Glasschicht wird individuell farbig bedruckt.


 

Fassadenmodule

Mit Glas-Modulen von PVP Photovoltaik werden Fassaden & Gebäudehüllen zum wahren Kraftwerk für Sonnenenergie. Es eröffnen sich vollkommen neue Anwendungsgebiete.

 

Vorteile

  • Treppenhaus- und Liftverglasungen
  • Zweite-Haut-Fassaden für Gewerbe- und Industriebau
  • Vorsatzschalen für Holzfassaden
  • Extrem langlebig durch spezielles Glasverbundsystem
  • Sicht- und Lärmschutzwände
  • Fassadensanierungen

 

Bisher gab es bei der Gestaltung von Photovoltaik-Fassaden wenig Spielraum hinsichtlich ihrer Farbgebung. Mit der neuen aktiven Glasfassade von PVP Photovoltaik ist es möglich, PV-Module mit jeder gewünschten Farbe zu bedrucken, ohne dass die darunterliegende Struktur zu sehen ist. Basis bildet ein Modul mit monokristallinen Zellen. Die obere Glasschicht wird individuell farbig bedruckt. Das Ergebnis: eine aktive Glasfassade, die Stromerträge liefert und sich durch top Design auszeichnet!

Die aktive Glasfassade ist in unterschiedlichen Standardgrößen und – farben erhältlich. Individuelle Farben, Blindmodule und Sondergröße auf Anfrage möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Weitere News zu diesem Thema

Jetzt bei greenstart einreichen!

Booster für grüne Geschäftsideen in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Mobilität und Landwirtschaft. mehr →


Mit Hitze und Lanzen gegen Schadstoffe

Die Leobener GM Remediation Systems saniert mit umweltfreundlichen „Hitzelanzen“ belastete Industriebrachen. mehr →


100 Millionen für Radverkehr

Gemeinsam investieren Land Steiermark und Stadt Graz bis zum Jahr 2030 rund 100 Millionen Euro in ein breites Maßnahmenpaket für den Radverkehr. mehr →