Pink und KWB haben erstes gemeinsames Kühlungsprojekt umgesetzt

20. Juli 2010

 

 

Firmeninfo:
Die Firma Pink GmbH arbeitet im Bereich der thermischen Kühlung und ist Produzent von thermisch betriebenen Kältemaschinen. Die Kältemaschine von Pink, der Pink Chiller mit 20 kWc, erzeugt Kaltwassertemperaturen im Temperaturbereich von -3 °C bis 20 °C und kann daher für die Klimatisierung und ebenso für die Lagerhauskühlung eingesetzt werden. Als Antrieb dient heißes Wasser, dass von einem Biomassekessel, Fernwärme, Abwärme oder auch Solaranlage geliefert werden kann. Neben der eigenen Kältemaschine hat Pink auch Maschinen aus fremder Produktion im Programm und realisiert österreichweit Kühlungsprojekte. Pink unterstützt Planer, Anlagenbauer und Installateure bei der Umsetzung von Projekten mit thermisch betriebenen Kältemaschinen.

Projektvorstellung:
Weben, Spinnen, Walken von Wolle, dafür gibt es „DEN“ Spezialisten in Österreich: Die „Firma Lehner Wolle“ mit Sitz in Waizenkirchen in Oberösterreich. Die Firma verarbeitet Wolle, ein Naturprodukt, zu Deko-Material für Floristik und zu Dammstoffe für Hausdämmungen. Sowohl für die Optimierung der Produktion als auch für das Gebäudes wurde eine Kühlung notwendig. Dem Unternehmen wurde rasch klar, dass für eine solche Kühlung der Büroräume und Produktionshalle ausschließlich ökologische, innovative Lösungen zum Einsatz kommen müssen. Hier bot sich die thermische Kühlung als Lösungsmöglichkeit für Herrn Lehner, dem Geschäftsführer, richtiggehend an.

Konzept:
Ein KWB Biomassekessel liefert Wärme für den Betrieb einer Kältemaschine. Während der heißen Sommertage unterstützt eine Solaranlage die Wärmeproduktion. Basis ist hier der Naturstoff „Holz“ und die „Sonnenenergie“, die die Verarbeitung des Naturproduktes „Wolle“ unterstützen. Somit fügt sich das technische Lösungskonzept ideal in die Firmenphilosophie ein und ergänzt das ökologische Gesamtkonzept der Wollproduktion und Verarbeitung der Firma Lehner Wolle.

Technische Eckdaten:
• Wärmeerzeugung mit Biomasse (100 kW KWB Pelletheizung) und 80 m² Kollektorfläche
• Kälteerzeugung mit Absorptionskältemaschine (24 Stunden Betrieb mit Biomasse, solarthermisch unterstützt)
• Regenwasser-Verdunstungskühlung
• Wärmerückgewinnung aus dem Produktionsprozess mit Schmutzwasserwärmetauscher
• Rohr- und Pufferisolierung mit Schafwolle
• Tageslichtsystem und Nachtlüftung in Büro und Produktionsbetrieb

Realisiert wurde die Anlage durch die Firmen – „WURM energiesysteme GmbH, der Firma KWB und der Firma Pink GmbH“. Die Umsetzung erfolgte durch die örtliche Firma Wurm GmbH, die durch die Firmen KWB (Wärmeerzeugung) und der Firma Pink (Kälteerzeugung) unterstützt wurde. Neben den rein ökologischen Aspekten war es dem Eigentümer sehr wichtig eine wirtschaftliche Lösung gefunden zu haben, die sich mit vertretbaren Amortisationszeiten realisieren lässt. Die Firmen, die bei diesem Projekt eng zusammen gearbeitet haben, sind stolz darauf ein solches Projekt realisiert zu haben. Dieses Projekt bestätigt, dass es durch die kluge Kombination unterschiedlicher Technologien möglich ist technische Lösungen zu entwickeln, die für den Endkunden wirtschaftlich umsetzbar sind. Die Firmen sind überzeugt, und die aktuellen Kundenanfragen und Projektumsetzungen bestätigen dies, dass dies ein wachsender Markt mit hohem Zukunftspotential ist.

Quelle: Pink GmbH / 16.07.2010

Neues Produktionsgebäude Lehner Wolle: 1770 m² Nutzfläche, Holzbau mit 16 cm Schafwolldämmung und Klimadecke

GF Lehner Wolle Alexander Lehner: Neben Teppichen und Garnen hat der innovative Unternehmer seine Produktpallette auf Dämmstoffe und Deko-Material für die Floristik erweitert

Biomasseheizung sorgt für Wärme und Kühlung: Eine 100 kW Pelletheizung vom Premium Hersteller KWB Biomasseheizungen ist das Herzstück der Haustechnik bei Lehner Wolle³

Rohrisolierung aus Schafwolle: Schafwolle eignet sich nicht nur für die Hausdämmung sondern ist auch ein hervorragender Dämmstoff für Rohrisolierungen und Pufferspeicher

v.l.n.r: R. Höll-A3B:Tec, GF A. Lehner-Lehner Wolle³, A. Giselbrecht-KWB Biomasseheizungen, R. Wurm-GF Wurm Energiesysteme, F. Artner-A3B:Tec, H.-G. Wurm-Wurm Energiesysteme, Ch. Urschler-KWB, H. Striessnig-Pink GmbH, H. Haslehner-Lehner Wolle³

 

Weitere News zu diesem Thema

don’t waste//invest

Abfall ist ein wertvoller Stoff; um ihn zu verwalten und zu verarbeiten, sind Know-how und Technologie erforderlich. Wie können Abfallfraktionen unternehmerisch werden? Intelligente Lösungen dafür und mehr finden Sie hier. mehr →


Nachlese: Green Tech Summit 2020

Am 16. September fand der Green Tech Summit 2020 in den Wiener Börsesälen statt, wo sich rund 50 Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von Umwelt-Leitunternehmen mit Bundesministerin Gewessler trafen, um konkrete Anregungen für künftige Schritte zu geben. Wir haben für Sie die fachlichen Diskussion dokumentiert und zusammengefasst. mehr →


The Future of Climate & Circular Solutions

Beim Stanford University-Expertentalk und bei den anschließenden Strategie-Workshops, trafen sich namhafte ForscherInnen und UnternehmerInnen gemeinsam mit dem ICS und dem Green Tech Cluster, um über technologische Highlights und Lösungen für eine grünere Kreislaufwirtschaft zu sprechen. mehr →