Patternshift – Studie zum Thema Innovation und Start-ups

23. November 2017

 

Wie können Start-ups und Großunternehmen erfolgreich zusammenarbeiten? Nutzen Sie die Chance, Ihre Standpunkte in einer Studie einfließen zu lassen und danach die Ergebnisse zu erhalten.


 

Die Studie

Träger der Studie ist die Warp-Innovation OG, die durch namhafte Studienpartner unterstützt wird (Details unter http://warp-innovation.com/ sowie https://www.patternshift.eu/partner).  Wissenschaftliche Partner dieser Studie sind die Wirtschaftsuniversität Wien (Gründerzentrum) und die New Design Universität St. Pölten.

Die Befragung soll zu Erkenntnissen führen, auf deren Basis ein nachhaltiges, nutzenorientiertes Zusammenwirken zwischen etablierten und aufstrebenden Organisationen ermöglicht wird.

Die Einladung zur Teilnahme an der Umfrage richtet sich an Unternehmen, Gründer und Start-ups aller Branchen, an Dienstleister in den Bereichen Consulting, Incubators, Accelerators sowie an Investoren wie etwa Business Angels, Crowd Investing und Venture Capital als auch Private Equity.

Unter folgendem Link gelangen Sie zur Befragung.

Next steps

Die Möglichkeit zur Teilnahme an der Umfrage besteht bis 01.12.2017. Auf Basis der einlangenden Inputs werden ab Mitte Jänner 2018 erste Ergebnisse vorliegen und zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus sind Veranstaltungen zur Präsentation und Diskussion der Studie vorgesehen.

 

 

Kontakt:

Als Ansprechpartnerin für nähere Informationen steht Frau Gertrude Neubauer sehr gerne zur Verfügung (Mail: gerti.neubauer@gmail.com, Tel.:  0676/9746551).

 

Weitere News zu diesem Thema

Wirtschaftsressort startet Fördercall für innovative Start-ups

Start!Klar plus hilft beim Durchstarten! Start-ups vor dem ersten Investment: Professionell planen mit Maß und Geld mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Plug & Play Lösung für Licht bei Bedarf

Das Grazer Unternehmen lixtec bietet radarbasierte Bewegungssensorik für bedarfsabhängige Beleuchtung etwa von Straßen oder Wegen, um so dynamisch und punktgenau für Licht zu sorgen. Dafür wurde das Unternehmen mit dem Energy Globe Austria Award ausgezeichnet. Auch eine zweite Auszeichnung ging in die Steiermark: Redwave konnte mit dem Projekt "REDWAVE mate" die Fachjury überzeugen. mehr →