VPZ Verpackungszentrum GmbH
Anton-Mell-Weg 14
8053 Graz, Austria
office@vpz.at
http://www.vpz.at
Unternehmensgröße
ECO Kleinunternehmen
Tätigkeitsbereich
ECO Green Energy
ECO Green Building
ECO Green Resources
ECO Green Efficiency
ECO More Green
 
 
F&E  >  Produktion  >  Handel  >  Planung  >  Services
 
Ansprechpartner: Bettina Reichl 0316.272568-15
 

VPZ Verpackungszentrum GmbH

 

Großhandel spezialisiert auf kompostierbare Verpackungen. Forschungs- und Entwicklungsprojekte für neue Verpackungslösungen aus nachwachsenden Rohstoffen: Netzverpackungen aus Cellulose, Alginsulat Schaumstoff, Biopolymere.

 
 

Das VPZ Verpackungszentrum wurde 1982 als Handelshaus für Lebensmittelverpackungen von Helmut Meininger in Graz gegründet. Das Portfolio? Noch sehr klassisch: Papiersäcke, Folien, Netze, Schalen. 1989 übernahm Susanne Meininger von ihrem Vater die Geschäftsführung und setzte bald gemeinsam mit ihm neue ökologische Schwerpunkte in der Produktentwicklung. Dies geschieht nicht primär aus wirtschaftlichem Kalkül, sondern vor allem aus persönlicher Überzeugung.
Aktiv unsere Zukunft zu gestalten ist uns seit Beginn ein Anliegen. Deswegen nutzen wir unsere Kreativität für neue Verpackungsideen und eine bessere Umwelt. Das macht uns führend bei der Entwicklung und im Vertrieb von biogenen Verpackungen. Das Erforschen neuer Produkte wurde uns quasi ins Netz gelegt. Oder in die Tasse. Wir machen aus Algen Schaumstoff, aus Pflanzen Folien und aus Buchenholz Netze. Wir verbinden Technologie und Ökologie und machen daraus Innovationen. Einiges davon gibt es heute bereits im Handel. Das VPZ forscht und entwickelt. Aus Leidenschaft und mit dem ständigen Bedürfnis qualitativ neue Maßstäbe zu setzen. VPZ vertreibt neben dem Standard-Sortiment biologisch abbaubare Verpackungen wie Netzschläuche aus Cellulose, Säcke aus Naturfasern, Holzschliffverpackungen, Einweggeschirr aus Zuckerrohrbagasse, Stärkeverpackungen, Einwegbesteck aus Holz und ein großes Angebot an Papierverpackungen. Mittlerweile sind über 70% der Produkte biogenen Ursprungs. Schaumstoffe aus Meeresalgen, Biopolymere aus landwirtschaftlichen Abfällen oder Netzverpackungen aus Cellulosefasern, all das sind keine Science Fiction Ideen, sondern konkrete Forschungsprojekte, die das VPZ seit 1992 verfolgt. Die Natur bietet viele Möglichkeiten, die vom VPZ in enger Zusammenarbeit mit ForscherInnen, DesignerInnen, TechnikerInnen und KundInnen genutzt werden. Heute steht das Unternehmen für die Verbindung von wirtschaftlichem Denken und ökologischem Handeln.

Unsere Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf einen Blick:

Alginsulat Schaumstoff: In Kooperation mit der Technischen Universität Graz, Institut für Prozess- und Partikeltechnik, Univ.Prof. DI Dr. Michael Narodoslawsky

Biopolymere aus landwirtschaftlichen Abfällen: In Kooperation mit der Technischen Universität Graz, Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik, Univ.Prof. DI Dr.Gerhart Braunegg und Dr. Martin Koller

Bio-Netzsäcke aus Naturfasern: Im Rahmen der Programmlinie „Fabrik der Zukunft“, einer Kooperation des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) mit der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) www.fabrikderzukunft.at

Cellulose-Netzschläuche: In Kooperation mit der Lenzing AG, Borckenstein und Erzeugerorganisation Marchfeldgemüse

Pflanzengefärbte Verpackungsnetze: In Kooperation mit der Universität Innsbruck, Institut für Textilchemie und Textilphysik, Univ.Prof.Dr. Thomas Bechtold und der Schöller Spinning Group

Bio-Stegetiketten: In Kooperation mit IM Polymer, Lenzing Plastics und Erzeugerorganisation Marchfeldgemüse

Unsere Auszeichnungen (Auswahl):

2017 EUROPEAN CEO ENTREPRENEUR OF THE YEAR AWARD / Western Europe / Packaging Industry
2016 National Champion bei den EUROPEAN BUSINESS AWARDS 2016/17
2016 GREEN PRODUCT AWARD
2016 6. PLATZ IM WORLD RANKING aller Einreichungen der letzten 8 Jahre beim A´ DESIGN AWARD in der Kategorie „Sustainable Products, Projects and Green Design Award“
2015 Nominierung beim TRIGOS STEIERMARK
2015 Top 3 beim internationalen GREEN TEC AWARD, Kategorie Produktion
2014 AUSTRIA´S LEADING COMPANIES, Top 10 (8.Platz) Kategorie „Solide Kleinbetriebe“ in der Steiermark, PWC NACHHALTIGKEITSSIEGER Österreichs Kategorie „Solide Kleinbetriebe“
2014 GREEN PACKAGING STAR AWARD
2014 Internationaler A´ DESIGN AWARD in Silber, Kategorie Sustainable Products and Projects / Green Design Award
2014 Nominierung beim FRUIT LOGISTICA INNOVATION AWARD
2013 Internationaler MATERIALICA DESIGN + TECHNOLOGY AWARD Best of CO2
2013 FAST FORWARD AWARD
2013 FIBRE PLUS
2013 NOMINIERUNG beim ENERGY GLOBE AWARD AUSTRIA
2013 ENERGY GLOBE AWARD STYRIA
2012 Auszeichnung der Cellulose-Netzschläuche als „VORBILDLICHE VERPACKUNGSLÖSUNG“ beim ÖSTERREICHISCHEN STAATSPREIS FÜR VERPACKUNG
2012 DAPHNE UMWELTTECHNOLOGIEPREIS in Bronze für die Cellulose-Netzschläuche
2010 Nominierung beim ÖSTERREICHISCHEN KLIMASCHUTZPREIS
2007 CREATIVE GRAZ AWARD
2006 2.Preis beim Internationalen RIO-AWARD für das Projekt „Alginsulat Schaumstoff“
2005 TRIGOS – Nominierung für das Alginsulat-Schaumstoff-Projekt
2004 TRIGOS – Auszeichnung für die Entwicklung der Bio-Netzsäcke
2001 ECO-DESIGN-PREIS
1997 UMWELTSCHUTZPREIS DER STADT GRAZ
1995 UMWELTSCHUTZPREIS DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG
1994 Susanne Meininger TOP-JUNGUNTERNEHMERIN DES JAHRES

 

Produkte & Dienstleistungen


Biopolymere aus landwirtschaftlichen Abfällen

Beteiligung am Biopolymer-Projekt des Instituts für Biotechnologie der TU Graz. Schlüsselelement: Verwendung landwirtschaftlicher Abfälle. Labormaßstab.

Link

Alginsulat Schaumstoff aus Meeresalgen

Verfahren zur Produktion eines biologisch abbaubaren Schaumstoffes auf Algenbasis, der in Kooperation mit dem Institut für Prozess- und Partikeltechnik der Technischen Universität Graz bis in den Pilotmaßstab entwickelt wurde.

Link
 
 

Bionetzschlauch aus Lenzing Modal Zellulose

Biologisch abbaubare Netzschläuche aus Zellulosefaser Lenzing Modal (aus der Durchforstung von heimischen Buchenwäldern) für Bio-Obst und -Gemüse in Supermärkten, eine Weltneuheit ausgezeichnet mit mehreren nationalen und internationalen Preisen.

Link

Packnatur® Cellulose-Netzschlauch aus Lenzing Modal® Buchenholzfaser

Biologisch abbaubare Netzschläuche aus Lenzing Modal® Cellulosefasern aus der Durchforstung von heimischen Buchenwäldern für Bio-Obst und -Gemüse in Supermärkten, eine Weltneuheit ausgezeichnet mit mehreren nationalen und internationalen Preisen.

Link
 
 

Bioplast Stärketragtaschen

Bioplast Granulat wird aus Industriekartoffeln ohne Zusatz von Weichmachern und ohne gentechnisch veränderte Organismen gewonnen. Bioplast-Taschen sind kompostierbar. Als Müllbeutel erleichtern sie die Handhabung von Bioabfall.

Link

Schlüsselelement

Verwendung landwirtschaftlicher Abfälle.

Link