Optimierter Biogasertrag durch patentiertes Verfahren von Schaumann BioEnergy

7. Oktober 2011

 

Der Biogasertrag lässt sich erhöhen, wenn beim Einsatz von Spurenelementen speziell definierte Bedarfsnormen eingehalten werden. Aus diesem Grund setzen bereits über 1.800 Betriebe auf das von Schaumann BioEnergy entwickelte Verfahren exakt dosierter, anlagenspezifischer Spurenelement-Mischungen. Um optimierte Ergänzungsmischungen zu berechnen, wird die Spurenelement-Konzentration von Fermenterinhalten im Abgleich mit der Bedarfsnorm analysiert. Das Ergebnis: die Mikroorganismen-Gruppen im […]


 

Der Biogasertrag lässt sich erhöhen, wenn beim Einsatz von Spurenelementen speziell definierte Bedarfsnormen eingehalten werden. Aus diesem Grund setzen bereits über 1.800 Betriebe auf das von Schaumann BioEnergy entwickelte Verfahren exakt dosierter, anlagenspezifischer Spurenelement-Mischungen. Um optimierte Ergänzungsmischungen zu berechnen, wird die Spurenelement-Konzentration von Fermenterinhalten im Abgleich mit der Bedarfsnorm analysiert. Das Ergebnis: die Mikroorganismen-Gruppen im Fermenter erhalten ihre Spurenelement-Ergänzungen exakt nach Bedarf während Überdosierungen sicher vermieden werden.

Patentschrift zur Spurenelement-Bedarfsnorm
Mit dem Ziel, eine wissenschaftliche Spurenelement-Bedarfsnorm zur Versorgung von Mikroorganismen bei der Biogaserzeugung zu ermitteln, hat die Schaumann Forschung 2006 in gemeinsamen Projekten mit den Universitäten in Hohenheim und Graz ihre Untersuchungen begonnen. Bereits 15 Monate später konnten die Ergebnisse in eine Patentschrift einfließen und beim Europäischen Patentamt angemeldet werden. Seit Januar 2011 ist das Verfahren patentiert (Europäisches Patent EP 1997901 B1). Damit ist die Anwendung einer verbesserten Versorgung der Mikroorganismen mit Spurenelementen bei der Biogaserzeugung anerkannt und für Schaumann BioEnergy geschützt.

Auch die biologische Verfügbarkeit der zu ergänzenden Spurenelemente ist Gegenstand der Patentschrift. Berücksichtigt werden diesbezüglich u. a. die Nutzung verschiedener Produktformulierungen und Zugabe-Rhythmen sowie die optimierte Kombination mit Zusatzstoffen und komplexierten Spurenelementen.

Da der Einsatz von Biogas-Substraten immer vielfältiger wird, gehen die Forschungsarbeiten der Schaumann BioEnergy unvermindert weiter und werden im Rahmen eines FNR-Forschungs- und Entwicklungsprojektes mit Mitteln des Bundes gefördert. Die Schaumann Forschung basiert auf über 70 Jahren Produktionserfahrung bei komplexen Spurenelement- und Vitamin-Mischungen für die Tierernährung. Schaumann BioEnergy ist auf die Optimierung aller biologischen Prozesse bei der Biogasproduktion von der Substrataufbereitung bis zur Fermentation spezialisiert.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Schaumann BioEnergy GmbH
An der Mühlenau 4
25421 Pinneberg
Tel. +49 41 01/2 18 54 00
Fax +49 41 01/2 18 54 99
info@schaumann-bioenergy.eu  
http://www.schaumann-bioenergy.eu/

Quelle: Schaumann BioEnergy GmbH / 07.10.2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Green Tech Innovators Club Digital

Auch im Home-Office versorgen wir Sie weiter mit unseren F&E-Dienstleistungen, aber in angepasster und digitaler Form. Daher veranstalteten wir am Donnerstag, den 02. April 2020 einen „Green Tech Innovators Club Digital“. Einen besonderen Fokus legten wir auf die Herausforderungen, die sich aktuell für Akteurinnen und Akteure im F&E-Bereich ergeben. mehr →


Nachlese: Webinar „Online Meetings und Workshops effektiver gestalten“

Viele von Ihnen arbeiten nun im Home-Office, das Online-Meeting ist damit der Kern der Zusammenarbeit im Team und mit Kunden. mehr →


Sensoreier warnen vor Bränden

Beim studentischen Hackathon „Green Tech Jam 2020“ tüftelten Studierende an neuen Produkten und Dienstleistungen für Green Tech Unternehmen. mehr →