Österreichs größte Solaranlage zur Fernwärmeeinspeisung wird ausgebaut und für Feldversuche genutzt

19. August 2014

 

 

Die vorhandene Anlage auf den Dächern der AEVG mit ca. 5000 m² wurde bereits 2007 errichtet und ist seit damals erfolgreich in Betrieb. Die neuen Kollektoren werden nördlich der bestehenden Anlage direkt auf dem Gelände des Fernheizwerks errichtet. http://goo.gl/maps/MbBvj 

Von besonderem Interesse ist dabei der direkte Vergleich verschiedener Großkollektoren in ein und derselben Anlage, da dadurch Entscheidungen zur Kollektorwahl in zukünftigen Großanlagen nicht nur simuliert, sondern auch mit einem Feldtest unter realen Bedingungen abgesichert werden.

SOLID hatte dazu in der Planungsphase viele namhafte europäische und asiatische Hersteller zu dem Vergleich eingeladen, wobei mit 3 europäischen Herstellern ein Vertrag abgeschlossen werden konnte. Basis des Vergleichs waren die Kosten pro MWh erzeugter Energie über die Anlagenlebensdauer, wobei sowohl Vakuumröhrenkollektoren als auch Flachkollektoren verglichen wurden.

Quelle: SOLID / August 2014 , den Originaltext finden Sie hier:
http://www.solid.at/de/news-archiv/2014/203-oesterreichs-groesste-solaranlage-zur-fernwaermeeinspeisung-wird-von-5000-m-auf-7000-m-ausgebaut-im-neuen-anlagenteil-werden-4-verschiedene-grosskollektoren-von-3-herstellern-im-feldversuch-verglichen

 

Weitere News zu diesem Thema

Innovatives 2-in-1-Sieb von Binder+Co

Zwei Produkte in einer Maschine zu vereinen, um den Kunden eine wirtschaftliche Lösung bezüglich Investitions- und Betriebskosten anzubieten, war das Ziel der Produktreihenergänzung von Binder+Co. mehr →


Klimaschutz-Innovationen gesucht

Beim IÖB-Summer Call 2020 und beim ÖGUT-Umweltpreis 2020 sind Ihre Klimaschutz-Innovationen gefragt. Reichen Sie Ihre Ideen und Projekte jetzt ein. mehr →


Halbzeit Green Tech Summer Graz

Smarte Business-Pläne und Message Maps wurden erstellt, Finanzierungs- und Sales Pläne erarbeitet – das Mindset ist gestärkt und auf geht’s in die zweite Runde. mehr →