post

ODÖRFER eröffnet neuen Standort in Spittal a. d. Drau

6. Oktober 2011

 

 

Kreativ im Bad und Experte bei Heizung, Energie- und Umwelttechnik: ODÖRFER Haustechnik steht für das Erkennen und Schaffen von Trends. Und das zeigt sich auch am neuen Standort in Spittal an der Drau, der am Donnerstag, 29.09.2011, offiziell eröffnet wurde. „Mit dieser neuen Ausstellung sind wir überzeugt, die Themen Bad und Wellness sowie Heizung und Energie auf innovative und spannendste Weise zu zeigen und etablieren damit einen völlig neuen Standard“, erklärt Mag. Schneider-Assion, geschäftsführende Gesellschafterin der ODÖRFER Haustechnik GmbH, die Ausstellung in Spittal an der Drau bei der feierlichen Eröffnung.

Graz/Spittal a. d. Drau, September 2011. Neben dem schon bestehenden Profimarkt eröffnete ODÖRFER am Standort Spittal an der Drau eine 550 m² große Ausstellung mit Designwelten aus Bad & Wellness und Energie & Klima. Das einzigartige Präsentationskonzept macht die bereits zweite ODÖRFER-Ausstellung in Kärnten zu einem Ort des Wohlfühlens, der inneren Ruhe und Inspiration. Zahlreiche Gäste, von Installateuren bis hin zu Herstellern und Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, darunter Landtagsabgeordneter Hannes Anton und Vizebürgermeister Harald Prasch, waren bei der Eröffnung von der kreativen Bäderausstellung begeistert. „Bestmöglicher Service für Kunden und Installateure steht bei ODÖRFER an erster Stelle und wird mit der kreativsten Ausstellung im Raum Kärnten weiter vertieft“, so Mag. Susanne Schneider-Assion zur Verstärkung der Marktführerschaft im Südosten Österreichs.

ODÖRFER sieht seine Aufgabe als Großhändler in der Beratung und Präsentation des gesamten Bad- und Wellness-Bereiches. Völlig neu ist dabei die Einteilung der Ausstellung nicht nur nach Stilwelten sondern nach den drei Budgetkategorien in Basis-, Medium- und Premiumbäder. „Der Besucher bekommt bei ODÖRFER nicht nur einen Überblick über die gesamte Produktwelt, sondern auch für jedes Budget das beste Angebot. Und das alles in nur einer Ausstellung“, erklärt Elisabeth Jonke, Leitung Ausstellung Spittal an der Drau, das einzigartige Konzept. Die wachsende Bedeutung des Bades und die Entwicklung hin zur Wellness-Oase in den eigenen vier Wänden mit aufwändiger technischer Ausstattung spiegelt sich natürlich in der Ausstellung wider: „Wir haben Raumkonzeptbäder geschaffen, in denen das Bad integriert im natürlichen Wohnraum erfahren werden kann,“ so Elisabeth Jonke. Als Experte im Bereich Heizung, Energie- und Umwelttechnik zeigt ODÖRFER in der neuen Ausstellung nicht nur die modernsten Energie- und Klimalösungen, sondern nutzt diese auch selbst in den Spittaler Räumlichkeiten. So wird grüner Strom aus einer Photovoltaik-Anlage gewonnen, deren Module an der Fassade montiert sind. Mit dieser Energie wird eine PlusLine Wärmepumpe betrieben, mit der die Ausstellungsräumlichkeiten sowohl beheizt als auch gekühlt werden können. „Das versteht ODÖRFER unter gelebtem Klimaschutz“, ist Alfred Steinwender, Leitung Vertrieb, überzeugt.

Neben all diesen Besonderheiten der neuen Ausstellung stehen immer die kompetente Beratung und das „Denken in Lösungen“ im Vordergrund. Mit jahrzehntelanger Erfahrung begleitet ODÖRFER seine Kunden mit perfekter Beratung und Planung zum Traumbad und berät objektiv und unabhängig bei der Entwicklung der maßgeschneiderten Energie- und Klimalösung.

ODÖRFER Haustechnik wird mit der neuen Ausstellung einmal mehr seinem Image gerecht: „Als kreativer Trendsetter im Bad und Experte bei Energie- und Umwelttechnik setzen wir immer wieder neuartige Akzente.“

Quelle: PRESSESTELLE ODÖRFER Haustechnik / 30.09.2011

Elisabeth Jonke erklärt die Ausstellung

zahlreiche Gäste bei der Eröffnung

vlnr: Alfred Steinwender Leitung Vertrieb, Susanne Schneider-Assion Geschäftsführende Gesellschafterin ODÖRFER, Elisabeth Jonke Leitung Ausstellung Spittal a. d. Drau, Christian Kummer Leitung Ausstellungen und Projektbäder.

 

Weitere News zu diesem Thema

Green Tech Valley ist globales Labor für digitale Kreislaufwirtschaft

Neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte im industriellen Konsortium „circulAr fuTure“ heben den Süden Österreichs auf die Weltbühne. 10 Partner arbeiten gemeinsam an der Vision einer durchgängig digitalisierten Kreislaufwirtschaft mit deutlich höheren Recyclingraten. mehr →


Aufbruch in eine grüne Finanz-Zukunft

Das Austrian Green Investment Pioneers Programm von klimaaktiv in Kooperation mit dem Umweltbundesamt erleichtert Unternehmen, Banken und Investoren den Einstieg in grüne Projekte und unterstützt beim Auf- und Ausbau zukunftsweisender und nachhaltiger Geschäftsmodelle, die einen Beitrag zur Erreichung der österreichischen Klima- und Energieziele leisten. mehr →


Stromversorgung von Sensoren durch Vibrationen

Wie können drahtlose und unzugänglich verbaute Sensoren nachhaltig mit Energie versorgt werden? Dieser Frage widmet sich das EU-Projekt SYMPHONY. mehr →