Neuer Vertriebspartner in Russland

24. Januar 2011

 

sowatec unterzeichnet Vertrag mit der der Firma ACIS mit Hauptsitz in Moskau


 

(Schäffern, 24. Januar 2011): Bereits im Dezember vergangenen Jahres erhielt die sowatec gmbh den Auftrag eines russischen Ölhandelsunternehmen zur Sanierung eines rund drei Hektar großes Areals im Hafen Sankt Petersburg.

Jetzt ist der Altlastenspezialist mit Sitz in Schäffern beim Aufbau eines kompetenten Vertriebsnetzes vor Ort einen entscheidenden Schritt weiter: Für sämtliche Baumeisterarbeiten, (u.a. Leitungsverlegung, Anschließen des Sanierungscontainers, Ausbau der Sanierungsbrunnen usw.) die im Zug der Sanierung nötig sind, wird sowatec mit der Firma ACIS zusammenarbeiten. Wichtig wird die neue Partnerfirma auch beim Einholen der notwendigen, behördlichen Genehmigungen vor Ort.

„In Russland gewinnt der Umweltschutzgedanke immer mehr an Bedeutung. Wir brauchen deshalb erfahrene Partner, die schon länger auf dem Umwelttechnikmarkt aktiv sind“, erklärt sowatec-Geschäftsführer Dr. Karl Putz. „Die Firma ACIS arbeitet bereits mit anderen europäischen und österreichischen Firmen zusammen.“

Die ACIS Union hat in fast allen osteuropäischen Ländern Zweigstellen, u.a. in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und der Ukraine – Das sind alles Länder, in denen sowatec derzeit mit ihrer Altlasten-Technologie expandiert oder in den nächsten Jahren mit Sanierungsprojekten den Markteintritt plant.

Quelle: sowatec, 24.01.2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Nutzen Sie die Kraft der Daten

Der nächste Innovationsstreich: Der Green Tech Cluster hat gemeinsam mit dem Know-Center mit den „Data Service Cards“ ein neues Tool für datengetriebene Services entwickelt. mehr →


Jetzt bei greenstart einreichen!

Booster für grüne Geschäftsideen in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Mobilität und Landwirtschaft. mehr →


100 Millionen für Radverkehr

Gemeinsam investieren Land Steiermark und Stadt Graz bis zum Jahr 2030 rund 100 Millionen Euro in ein breites Maßnahmenpaket für den Radverkehr. mehr →