post

Neuer Call: 13,5 Mio. € für Energieinnovationen

20. Januar 2021

 

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040. Im Rahmen der 7. Ausschreibung Energieforschung werden nun Energieinnovationen „Made in Austria“ gesucht. Schwerpunkte dieser Ausschreibung liegen bei Forschung- und Entwicklung innovativer Materialien, Technologien, Systeme und Konzepte in den Themenfeldern Energiesysteme und -netze, Industrielle Energiesysteme, Speicher- und Umwandlungstechnologien sowie Digitalisierung als Querschnittstechnologie. Die Projekteinreichung ist im eCall bis zum 15. April 2021 um 12:00 Uhr möglich.


 

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040 mit Energieinnovationen „Made in Austria“. Es gilt Technologiekompetenzen auszubauen, Trends wie Digitalisierung aufzugreifen, den Innovationsstandort Österreich für saubere Energietechnologien zu stärken sowie Exportchancen zu verbessern.

 

Schwerpunkte und Themenfelder der Ausschreibung:

Schwerpunkte dieser Ausschreibung liegen bei Forschung- und Entwicklung innovativer Materialien, Technologien, Systeme und Konzepte. Die nachfolgend genannten Themenfelder zeigen Fragestellungen auf, die den Zielsetzungen des Forschungs- und Technologieprogramms des Klima- und Energiefonds besonders entsprechen.

 

Ausschreibungsinhalte für Förderungen

Energiesysteme und -netze

  • Stromnetze
  • Wärme- und Kältenetze
  • Sektorkopplung 

Industrielle Energiesysteme

  • Energieeffizienz in der Industrie
  • Industrielle Abwärme
  • Querschnittstechnologien zur CO2-Reduktion in der Industrie

Speicher- und Umwandlungstechnologien

  • Chemische Speicher- und Umwandlungstechnologien
  • Elektrochemische Speicher
  • Thermische Speicher
  • Wärmepumpen und Kälteanlagen

Digitalisierung als Querschnittstechnologie

  • Automatisierung und Energiemanagement
  • Datenerzeugung, -bereitstellung, -auswertung
  • Künstliche Intelligenz 

 

Ausschreibungsinhalte für F&E-Dienstleistung

  • Klimaneutralität 2040 in der Industrie – Transformationspfade und FTI-Fahrplan für Österreich
  • Energieinfrastruktur 2040 – Szenarien und Ausbaupläne für ein nachhaltiges Wirtschaftssystem in Österreich
 

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 15. April 2021 um 12:00 Uhr möglich.

 

 
 

Kontakt

Manuel Binder
FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
+43 5 7755 5041
manuel.binder@ffg.at
http://www.ffg.at

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Start für Einreichung zum Green Tech Summer Graz 21

Du studierst an einer Uni oder Hochschule und hast eine Idee für ein Klimaschutz-Startup? Dann bewirb dich für den Green Tech Summer Graz! mehr →


Solarthermische Großanlage für Friesach

Das Fernwärmenetz der KELAG Energie & Wärme GmbH liefert in Friesach jährlich rund 15 Millionen Kilowattstunden Wärme. Ab Sommer 2021 werden 15% davon aus der neuen solarthermischen Großanlage von „Unser Kraftwerk“ stammen – dies entspricht dem Jahresbedarf von rund 500 Wohnungen. mehr →


Aufbruch in eine grüne Finanz-Zukunft

Das Austrian Green Investment Pioneers Programm von klimaaktiv in Kooperation mit dem Umweltbundesamt erleichtert Unternehmen, Banken und Investoren den Einstieg in grüne Projekte und unterstützt beim Auf- und Ausbau zukunftsweisender und nachhaltiger Geschäftsmodelle, die einen Beitrag zur Erreichung der österreichischen Klima- und Energieziele leisten. mehr →