Neue Geschäftschancen durch EU-Energieziele 2030

11. Mai 2016

 

Green Tech Cluster - EU Energieziele - Fotocredit: Fotolia

In den nächsten Jahren sind insbesondere in den bevölkerungsreichsten Staaten Europas Power-to-Heat, Kraft-Wärme-Kopplungen sowie Bioabfallvergärungsanlagen zur Senkung von CO2-Emissionen sehr gefragt. Sondieren Sie am Dienstag, 14. Juni beim steirischen Exporttag gemeinsam mit österreichischen Wirtschafts-delegierten der Leitmärkte Deutschland, Frankreich und Italien die neuen Geschäfts-chancen in der Umwelttechnik.


 

Wir laden Sie sehr herzlich zum 12. Steirischen EXPORTTAG 2016 und der Verleihung der Steirischen EXPORTPREISE 2016 am Dienstag, den 14. Juni 2016 in die WKO Steiermark ein!

Das Top-Export-Event der steirischen Wirtschaft wird heuer bereits zum 12. Mal durchgeführt und die steirischen EXPORTPREISE in den zwei Kategorien DIENSTLEISTUNG & HANDEL sowie GEWERBE & INDUSTRIE werden zum 11. Mal an steirische Betriebe mit einem außerordentlichen Exportengagement übergeben.

Zusätzlich zu einem umfangreichen Workshop-Programm und persönlichen Gesprächsmöglichkeiten mit 23 österreichischen Wirtschaftsdelegierten aus Südasien & Fernost, USA, Europa sowie Iran haben Sie auch die Gelegenheit, sich mit BranchenkollegInnen und Export-Dienstleistern auszutauschen.

Green Tech Cluster - EU Energieziele - Fotocredit: Fotolia

Green Tech Cluster – EU Energieziele – Fotocredit: Fotolia

PROGRAMM IM ÜBERBLICK

VORMITTAG:

11:00 Uhr
Registrierung | Begrüßungsgetränk

11:30 Uhr
Offizielle Eröffnung des Steirischen EXPORTTAGS 2016

anschließend
– Key Note: Hannes Treichl
Autor, Top-Speaker auf internationalen Veranstaltungen und Gründer mehrerer Kreativ-Agenturen
– Verleihung der Steirischen EXPORTPREISE 2016

13:00 Uhr
Flying Buffet | Networking

NACHMITTAG:

ab 14:15 Uhr
6 Workshops | Themenspecials
WORKSHOP 1: „Die Banken als Embargowächter“
WORKSHOP 2: „Styria goes China: Herausforderungen am chinesischen Markt“
WORKSHOP 3: „EU-Klimaziele 2030 – Neue Geschäftschancen durch EU-Klimaziele und das Pariser Klimaschutzabkommen“
WORKSHOP 4: „Wirtschafts- und Industriespionage – Gefahr für Österreichs Wirtschaft?“
WORKSHOP 5: „NAFTA – Der Mobility-Markt von heute und morgen“
WORKSHOP 6: „Marktüberblick und Zukunftsprognosen für den Holzbau in der Schweiz“

parallel:
23 österreichische Wirtschaftsdelegierte stehen Ihnen für persönliche Gespräche vor Ort zur Verfügung

17:00 Uhr
Offizielles Ende der Veranstaltung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
DI Sandra Tanos
T +43 316 601 271
P +43 664 8179379
M sandra.tanos@ic-steiermark.at

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Labor für Innovation

Am 18. Juni 2019 fanden sich rund 50 Gäste im Labor für Innovation an der TU Graz ein, um einen Nachmittag im Zeichen des „Selbermachens“ und Entwickelns von innovativen Ideen zu verbringen. mehr →


Nachlese: Top of Green Tech

Neue Ideen und neue Partner für das gemeinsame Wachstum standen im Fokus bei diesem Startup-Event am Vorabend des Fifteen Seconds Festivals. mehr →


Größte thermische Solaranlagen südlich der Sahara

In Afrika wurden im Rahmen der AEE INTEC Initiative „SOLTRAIN“ die zwei größten thermischen Solaranlagen südlich der Sahara errichtet. mehr →