Neu: Mieten von Recycling Maschinen

1. August 2017

 

Die Sharing-Economy erreicht nun auch die Recycling-Industrie. Komptech bietet als internationaler Technologieanbieter für die mechanische und biologische Behandlung fester Abfälle und Biomasse ab sofort bestimmte Zerkleiner, Siebmaschinen und Separatoren aus seinem Portfolio zum Mieten an. Die Kunden können dabei zwischen eine Kurzmiete von wenigen Tagen bis hin zu Langzeitmieten von mehreren Monaten wählen. Ein vollständiger Service inklusive Wartung und Verschleißteile ist ebenfalls inkludiert. Dadurch können Unternehmen auftragsbedingte Spitzen abdecken oder neue Technologien erproben.


 

Komptech Rental: Hier lohnt sich die Miete!

 

„Mieten statt kaufen“- die Idee selbst ist natürlich nicht neu, aber Komptech hat mit Komptech Rental die Rahmenbedingungen neu definiert: Ein breites Produktprogramm aktuellster Maschinen, flexible Angebote, fundierte Beratung und Full-Service-Leistungen geben jedem Kunden die notwendige Sicherheit, dass sich diese Miete wirklich lohnt.

Mieten ist eine durchaus überzeugende Alternative zum Kauf einer Maschine. Mieten bietet sich an, wenn es um die Abdeckung auftragsbedingter Spitzen, die Erprobung neuer Technologien oder die Erschließung neuer Geschäftsbereiche geht. Gerade dann müssen aber auch die Flexibilität und die Sicherheit gegeben sein, die man für solche Aufgaben benötigt. Eine Mietmaschine erfordert keine langfristige Investition, ist zeitgerecht einsetzbar und garantiert ein Maximum an Leistung.

Ob nur für kurze Zeit oder zur Langzeitmiete, ob nur eine Maschine oder ein System aus mehreren Maschinen – die Komptech-Spezialisten finden die passende Lösung, um einen Auftrag lukrativer zu gestalten und dabei Kosten und Risiken zu minimieren.


Breites Produktprogramm mit aktuellen Maschinen

Das für die Miete vorgesehene Produktprogramm kann sich mehr als sehen lassen: Der Holz-Zerkleinerer Crambo, der Universal-Zerkleinerer Terminator, die Sternsiebmaschinen Multistar L3, S3, One, die Trommelsiebmaschinen Nemus und Maxx, der Windsichter Hurrikan S, der Steinseparator Stonefex und der Hurrifex als Stein- und Leichtstoffseparator stehen zur Miete bereit.

Die Produkt- und Verfahrensspezialisten von Komptech beraten auch gerne über die Auswahl der geeigneten Maschine und die passende Ausstattung, um somit die Anforderungen des Kunden bis ins Detail abzudecken.


Full-Service und flexible Leistungsangebote

Komptech kümmert sich über seinen Full-Service selbstverständlich auch um die Maschinentechnik. Im Mietpreis sind die kontinuierliche Wartung und die Versorgung mit Verschleißteilen bereits miteingeschlossen. Die Vorteile sind klar: Mit dieser kompletten Kostenübersicht lassen sich die Aufträge sicher kalkulieren.

Hinzu kommen unterschiedliche Mietmodelle: Mit einer Kurzzeitmiete bis zu 29 Kalendertagen oder der Langzeitmiete bis zu 12 Monaten kann der Kunde sehr flexibel agieren und durch die Kombination aus inkludierten Betriebsstunden und optionalen Bedarfsstunden sind die Kosten direkt am tatsächlichen Arbeitseinsatz orientiert.


Professionelle Transport-Logistik und individuelle Einweisung

Auf Wunsch übernimmt Komptech auch die terminsichere Lieferung und Abholung der Maschinen. Die Transportkosten werden nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Selbstverständlich können die Kunden ihre Transporte auch selbst durchführen. Im Zuge der Übergabe werden die Mitarbeiter individuell in die Maschine eingewiesen, um eine fehlerfreie und wirtschaftliche Bedienung sicherzustellen. Bei Bedarf stehen die Komptech-Spezialisten auch für besondere Fragestellungen zur Verfügung. Sollte dennoch mal etwas nicht funktionieren, ist der Komptech-Kundendienst natürlich schnell vor Ort.

Hier finden Sie weitere Informationen

 

 

 

Weitere News zu diesem Thema

Wirtschaftsressort startet Fördercall für innovative Start-ups

Start!Klar plus hilft beim Durchstarten! Start-ups vor dem ersten Investment: Professionell planen mit Maß und Geld mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →