Netzwerk-Services

 
  • Marktentwicklung am Radar

    Wie entwickeln sich Markt und Technologien weiter? Dieses Wissen liefert Ihnen unser „Green Tech Radar“. Sie profitieren von dieser Übersicht über Verfahren, Potenziale, Wettbewerb und Eintrittsbarrieren. Hier finden Sie alle unsere branchenrelevanten Radare.

  • Ihre Produkte von morgen

    Studierende kreieren bei der „Green Tech Challenge“ die Produkte von übermorgen. Dabei kommt die Herausforderung von Unternehmen aus dem Cluster. Diese definieren, welche Marktchance die Basis für die Challenge ist.

    Green Tech Jam – Hackathon für grüne Lösungen

    Beim erfolgreichen Studenten-Hackathon „Green Tech Jam“ arbeiten junge, kreative Köpfe aller Hochschulen an digitalen Dienstleistungen für die Green Tech Cluster-Partner. Daraus entstehen jedes Jahr frische Ideen zu Themen aus der Energie- und Umwelttechnik: „Sensor Eggs“ – mit Sensoren bestückte Metallkugeln, um rechtzeitig vor ausbrechenden Bränden in abfallwirtschaftlichen Anlagen zu warnen, eine App zur Verbrauchsoptimierung von PV-Gemeinschaftsanlagen und viele weitere Innovationen. 

  • Gemeinsam lernen und weiterentwickeln

    Unsere Arbeitskreise, um Ihre Leistung zu erhöhen:

    Die Solution Group Energy Communities fördert gezielt den Austausch an Erfahrungen, sowie Kooperationen. Ziel ist es die Entstehung von Energiegemeinschaften voranzutreiben, daher werden konkrete Umsetzungen unterstützt. Für nähere Informationen zur Gruppe, schreiben Sie uns.

    Das Innovationsprogramm circulAr fuTure verfolgt die Vision einer digitalen innovativen Recyclingwirtschaft und einer smarten kreislauforientierten Produktion.

    Die Arbeitsgruppe Circular Economy Export beschäftigt sich mit der internationalen Sichtbarmachung und den Stärken der Exporte von österreichischen Gesamtlösungen im Bereich des Abfall- und Ressourcenmanagements. Auf Don’t waste invest entdecken Sie die gemeinsamen Projekte der Gruppe.

    Die CDO-Group stellt die Weichen für digitale Strategien und Produkte. Hier tauschen sich die Chief Digital Officers zu aktuellen Digitalisierungstrends aus. Die offene Gruppe richtet sich an Digitalisierungsbeauftragte. Es werden gemeinsame Digitalisierungsstrategien entwickelt und Best Practices ausgetauscht. Jetzt für die CDO-Group registrieren und für das eigene Unternehmen profitieren (Voraussetzung: aktive Cluster-Partnerschaft).

     

  • Cluster-Treffen: Gemeinsam wachsen

    Wir helfen Ihnen, Synergien zu nutzen. Gerade in der universitären und unternehmerischen Forschung können wir mit Konsortien schlagkräftiger auftreten. Der Forschungsverbund Green Tech Research Styria identifiziert Forschungsfelder. Darüber hinaus sind mit dem Green Tech Cluster an der Seite Projekte mit europäischen Dimensionen vielleicht Ihr nächster Schritt.

    Know-how und Inspiration liefern die zahlreichen Veranstaltungen des Clusters – von Workshops bis zu Cross-Cluster-Events mit Zugang zu Human.technology, Autocluster, Silicon Alps und Holzcluster. Außerdem pushen wir Ihre Online-Präsenz über unsere Kanäle und versorgen Sie mit News aus der Branche bis hin zur Förderungslandkarte. Das Veranstaltungsformat „Green Tech Innovators Club“ in Kooperation mit TU Graz und IV-Steiermark bringt Sie weiter. Hier werden konkrete Innovationsherausforderungen diskutiert und Folge-Kooperationen angestoßen. Internationale Netzwerke wie ICN und EEN liefern neue Impulse und Kooperationschancen. Mehr Infos zum Green Tech Innovators Club.

  • Mit Startups vernetzen

    Mehr als 40 Startups entwickeln im Green Tech Cluster Innovationsprojekte. Diese vernetzen wir im Green Tech Hub gemeinsam mit der Stadt Graz mit etablierten Unternehmen. Davon profitieren beide Seiten. Denn die Innovationen sind spannend: Ein Mini-Solarkraftwerk für den Balkon hat das Grazer Start-up EET zum Beispiel auf den Markt gebracht. Das Interesse daran ist im Lockdown 2020 massiv gestiegen. „Wir waren im Sommer restlos ausverkauft“, so Gründer Christoph Grimmer. Die unabhängige Stromproduktion hat an Bedeutung gewonnen und soll 2021 weitere Auslandsmärkte erobern. Vernetzungen und Services des Green Tech Cluster werden unterstützen. „Uns hat der Cluster zum Pilotprojekt unserer Technologie verholfen“, sagt Bettina Kain, Gründerin von BirdShades. So konnte das junge Unternehmen gut durchstarten. Eine für Menschen unsichtbare Vogelschutzfolie von BirdShades verhindert, dass Vögel gegen Glasfassaden prallen. Entdecken Sie alle innovativen Green Tech Startups.