nahwaearme.at unterstützt TERA TU Graz in der Entwicklung des effizientesten Fahrzeugs der Welt

8. Juni 2011

 

 

nahwaerme.at Energiecontracting GmbH unterstützt seit zwei Jahren das Team Eco-Racing der TU Graz (kurz: TERA TU Graz) in der Entwicklung der Vision, das effizienteste Fahrzeug der Welt zu bauen.

Beim Shell Eco-Marathon 2011 am Eurospeedway in Lausitz konnte TERA TU Graz einen fantastischen Erfolg feiern und in der Kategorie E-Mobility mit ihrem batteriebetriebenen Plug-In Electricity Fahrzeug die Konkurrenz weit hinter sich lassen. Der vollkommen neu entwickelte „Fennek“ führte vom ersten Renntag in der Prototypen-Plugin Klasse die Wertung an. Beim besten Lauf konnte ein Ergebnis von 843 km / kWh erreichet werden. Dies bedeutet im Vergleich zum Ergebnis des Fennek 2010 (1773 km / Liter Benzin-äquivalent) einen Wert von 7495 km / Liter Benzinäquivalent und somit eine Steigerung der Effizienz von über 300 %. Neben dem 1. Platz in der Plugin-Kategorie konnten wir auch noch die CO2-Wertung für uns entscheiden.

„Wir sind wahnsinnig stolz, dieses junge, engagierte Team als Sponsor bereits seit zwei Jahren zu unterstützen und gratulieren dem gesamten Team sehr herzlich“, sagt Ing. Harald Kaufmann, hocherfreuter Geschäftsführer der nahwaerme.at Energiecontracting GmbH. “Wir errichten und betreiben als Energiedienstleistungsunternehmen in ganz Österreich effiziente und richtungsweisende Biomasse-Nahwärmeversorgungen. Aus diesem Umfeld heraus hat es uns fasziniert, dass junge Menschen die Vision haben, das energieeffizienteste Fahrzeug der Welt zu bauen. Da wollten wir dabei sein, denn nahwaerme.at und das TERA TU Graz verbindet nicht nur das Thema Energie, sondern auch die Motivation, die Ausdauer und eben die richtige Portion Pioniergeist.“

Kontakt:
Evelyn Schweinzger
nahwaerme.at Energiecontracting GmbH
Puchstrasse 85, 8020 Graz
e.schweinzger@nahwaerme.at
www.nahwaerme.at

Elke Anzenbacher
TERA TU Graz
Kopernikusgasse 24, 8010 Graz
ecoracing@tugraz.at
www.tera.tugraz.at

Quelle: nahwaerme.at / 07.06.2011

Shell Eco-Marathon 2011 Sieger, Foto: nahwaerme.at

Ing. Harald Kaufmann, Geschäftsführer der nahwaerme.at Energiecontracting GmbH, Foto: nahwaerme.at

 

Weitere News zu diesem Thema

Zukunftssektor Grüne Technologien: Kärnten und Steiermark werden zum Green Tech Valley

Das Land Kärnten beteiligt sich durch den KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds an den Aktivitäten des Green Tech Clusters und weitet somit das Green Tech Valley Richtung Süden aus. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Fern und doch so nah – 130 Green Tech Expertinnen und Experten folgten am 6. Oktober der Einladung der IV-Steiermark, der TU Graz und des Green Tech Cluster zum digitalen Green Tech Innovators Club. mehr →


Neue Recyclinganlage für Katalysatoren

In der Recyclinganlage der Treibacher Industrie AG werden verbrauchte Katalysatoren aus der Erdölindustrie aufbereitet und zu Wertstoffen verarbeitet. mehr →