Nachlese Webinar: Energiesparcontracting

30. Juni 2020

 

In vielen Betrieben werden Investitionsprogramme aufgrund der Corona-Krise über den Haufen geworfen. Dadurch werden auch längst beschlossene, fertig geplante Energieeffizienz-Maßnahmen verzögert. Doch es gibt Möglichkeiten, mittels eines Energiedienstleisters und Contracting diese Maßnahmen dennoch umzusetzen.


 

Klimaschutz as a Service

Am Montag, 29. Juni 2020 von 14:00 bis 15:30 Uhr organisierten wir gemeinsam mit der Grazer Energieagentur und dem AC Styria dieses Cross-Cluster Webinar zum Thema Energiesparcontracting.

Mittels eines Energiedienstleisters und Contracting können Energiesparmaßnahmen umgesetzt werden, indem Sie

  • die Maßnahmen performance-orientiert von einem professionellen Dienstleister durchführen lassen
  • einmalige Investitionen (CAPEX) in Dienstleistungen über mehrere Jahre (OPEX) umwandeln
  • etwaige Konjunktur-Förderungen in ihr Projekt integrieren

In diesem Webinar wurde anhand von Praxisbeispielen gezeigt,

  • welche klimaschutzrelevanten Investitionen Sie mittels Contracting genau jetzt umsetzen können,
  • wie Contracting in Betrieben in der Praxis funktioniert und
  • wie Sie dieses Vorhaben effizient und nachhaltig umsetzen.

Die Präsentationen finden Sie hier zum Herunterladen:

So funktioniert Energiesparcontracting (Reinhard Ungerböck, Grazer Energieagentur)
Energiekosten-Optimierung (Daniel Schinnerl, Siemens)
Notwendige Modernisierung durch Energieeffizienz ermöglicht (Oskar Böck, Engie)
Energiesparcontracting aus der Klimaschutzperspektive (Jakob Sterlich, ClimatePartner Austria)

 

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen.

Hier finden Sie die YouTube-Datenschutzrichtlinien.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

Weitere News zu diesem Thema

Wirtschaftsressort startet Fördercall für innovative Start-ups

Start!Klar plus hilft beim Durchstarten! Start-ups vor dem ersten Investment: Professionell planen mit Maß und Geld mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →