Nachlese – Clustertreffen bei Austin BFP

14. Oktober 2014

 

Mut zu Misserfolg macht Innovationen erfolgreich Das Haus von Austin BFP stand beim fast forward 4 you Clustertreffen am 9. Oktober 2014 ganz im Zeichen von Innovation. Wie F&E-Strategien geplant und gemanagt werden können, verriet die Steuer- und Unternehmensberatung den 56 Cluster-Partnern der ECO WORLD STYRIA. Dabei ist eines besonders hilfreich: „Mut zu Misserfolgen“, sagt […]


 

Mut zu Misserfolg macht Innovationen erfolgreich

Das Haus von Austin BFP stand beim fast forward 4 you Clustertreffen am 9. Oktober 2014 ganz im Zeichen von Innovation. Wie F&E-Strategien geplant und gemanagt werden können, verriet die Steuer- und Unternehmensberatung den 56 Cluster-Partnern der ECO WORLD STYRIA. Dabei ist eines besonders hilfreich: „Mut zu Misserfolgen“, sagt Herbert Pock, Partner von Austin Pock + Partners. „Denn nicht jede Idee sollte oder kann erfolgreich umgesetzt werden. Hier ist mehr Mut gefragt, Entwicklungen auch abzubrechen.“„Innovation unterscheidet den Vorreiter von den Verfolgern“, zitierte Hannes Oberschmid, Innovationsexperte von Austin Pock + Partners Steve Jobs. „Die Trends gehen klar zu einer Orientierung hin zum Kunden, zur Kompetenz, zur Technologie und zum Markt“, so Oberschmid.

Wie wichtig das rechtzeitige Entwickeln einer Marke in einem Innovationsprozess ist, ergänzte Georg Wagner, vom Wiener Brandunternehmen Spirit Design. „Besonders hilfreich ist dabei das frühzeitige Visualisieren“, sagt der Markenentwickler.

Martin Ableitner und Christian Danklmaier zeigten wie Innovationsplanung in ihrem Unternehmen metior Industrieanlagen umgesetzt wird. In einem strategischen Prozess hat das technische Büro die bestehenden Kernkompetenzen so genutzt, dass diese in ein neues Geschäftsfeld für Green Buildings weiterentwickelt werden konnten.

„Hat Ihr Unternehmen eine Innovationsstrategie?“, fragt Herbert Pock, Partner von Austin Pock + Partners. „Die meisten Unternehmen beantworten das mit ja. Wichtig ist aber auch, dass diese verschriftlicht, im Einklang mit der Unternehmens-Strategie bzw. den Mitarbeitenden bekannt ist und diese vor allem gelebt wird.“

Das starke Interesse am Thema hat gezeigt, wie wichtig ein professionelles Innovationsmanagement für steirische Unternehmen ist. Und eine professionelle F&E-Strategie ist auch ein großer Wachstumstreiber: „Innovative Firmen wachsen doppelt so schnell als andere“, so Bernhard Puttinger, Geschäftsführer der ECO WORLD STYRIA.

 

Weitere News zu diesem Thema

Webinare und Online-Seminare fürs Homeoffice

Das Homeoffice oder die Bildungskarenzzeit kann von vielen UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen genutzt werden, um Webinare und Online-Seminare zu besuchen. mehr →


Schutzschild-DIY-Kit für Afrika

Aufgrund des Engpasses an Sicherheitsausrüstung setzt das innovative Startup plasticpreneur auf die Herstellung von Gesichtsschutzmasken aus recyceltem Kunststoff. mehr →


Re-Use für Schutzmasken

Christof Industries hat ein Gerät zur Aufbereitung von medizinischem Abfall so modifiziert, dass die dringend benötigten Masken der Schutzklassen FFP2 und FFP3 für die Wiederverwendung desinfiziert werden können. mehr →