Mustersanierungsoffensive des Klima- und Energiefonds gestartet

14. Juli 2010

 

 

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die „Mustersanierungsoffensive“ des Klima- und Energiefonds gestartet wurde. 4 Millionen Euro stehen für ambitionierte, umfassende Sanierungen von Betriebs- und Geschäftsgebäuden bereit. Die Mustersanierungsoffensive richtet sich an Bauherren, Planer und Berater von betrieblich genutzten Gebäuden.

Einreichungen sind bis 15.12.2010 möglich!

Was wird gefördert?
Förderungsfähig sind Projekte, die Maßnahmen zur thermischen Gebäudesanierung, zur effizienten Energienutzung in der Haustechnik bzw. zur Rückgewinnung vorhandener Abwärme enthalten und gegebenenfalls mit Maßnahmen zur Anwendung erneuerbarer Energieträger kombinieren.

Die Eckpunkte der Fördervoraussetzungen:
• Mit der thermischen Sanierung müssen die Anforderungen für den Heiz- und Kühlbedarf gemäß OIB-Richtlinie 6 um mindestens 50% unterschritten werden.
• Der Anteil Erneuerbarer Energieträger oder genutzter Abwärme am Gesamtenergiebedarf der sanierten Gebäude muss mindestens 35% betragen.

Wie hoch ist die Förderung?
Bei Maßnahmen der thermischen Sanierung beträgt der Fördersatz 40% der umweltrelevanten Investitionskosten.
Maßnahmen zur Anwendung erneuerbarer Energieträger sowie Energieeffizienzmaßnahmen werden mit einem Fördersatz von 25% der umweltrelevanten Investitionskosten gefördert.

Folgende Zuschläge zu den Standardfördersätzen können beantragt werden:
• 5% für Projekte von Klein- und Mittelunternehmen
• 5% für Ökoinnovationsprojekte
Die Förderung für ein Gesamtprojekt ist mit 450.000€ begrenzt. Eine Kombination mit Landesförderungen ist möglich.

Weitere Details zur Mustersanierungsoffensive finden Sie hier!
Die Grazer Energieagentur unterstützt Sie, im Rahmen einer geförderten WIN-Bau Beratung, gerne bei der Konzepterstellung, Einreichung und Abwicklung des Förderantrages.
Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Ing. Rudolf Grossauer zur Verfügung!

Ing. Rudolf Grossauer
Tel.: (+43) 316 / 811848-28
E-Mail: grossauer@grazer-ea.at
www.grazer-ea.at

 

Weitere News zu diesem Thema

Zukunftssektor Grüne Technologien: Kärnten und Steiermark werden zum Green Tech Valley

Das Land Kärnten beteiligt sich durch den KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds an den Aktivitäten des Green Tech Clusters und weitet somit das Green Tech Valley Richtung Süden aus. mehr →


Fast Forward Award – Staatspreis Innovation 2021

Die Auszeichnungen sind die unternehmerische Chance auf bundesweite Medienpräsenz und Networking. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Fern und doch so nah – 130 Green Tech Expertinnen und Experten folgten am 6. Oktober der Einladung der IV-Steiermark, der TU Graz und des Green Tech Cluster zum digitalen Green Tech Innovators Club. mehr →