Mustersanierungsoffensive des Klima- und Energiefonds gestartet

14. Juli 2010

 

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die „Mustersanierungsoffensive“ des Klima- und Energiefonds gestartet wurde. 4 Millionen Euro stehen für ambitionierte, umfassende Sanierungen von Betriebs- und Geschäftsgebäuden bereit. Die Mustersanierungsoffensive richtet sich an Bauherren, Planer und Berater von betrieblich genutzten Gebäuden.Einreichungen sind bis 15.12.2010 möglich!Was wird gefördert?Förderungsfähig sind Projekte, die Maßnahmen zur thermischen Gebäudesanierung, zur effizienten […]


 

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die „Mustersanierungsoffensive“ des Klima- und Energiefonds gestartet wurde. 4 Millionen Euro stehen für ambitionierte, umfassende Sanierungen von Betriebs- und Geschäftsgebäuden bereit. Die Mustersanierungsoffensive richtet sich an Bauherren, Planer und Berater von betrieblich genutzten Gebäuden.

Einreichungen sind bis 15.12.2010 möglich!

Was wird gefördert?
Förderungsfähig sind Projekte, die Maßnahmen zur thermischen Gebäudesanierung, zur effizienten Energienutzung in der Haustechnik bzw. zur Rückgewinnung vorhandener Abwärme enthalten und gegebenenfalls mit Maßnahmen zur Anwendung erneuerbarer Energieträger kombinieren.

Die Eckpunkte der Fördervoraussetzungen:
• Mit der thermischen Sanierung müssen die Anforderungen für den Heiz- und Kühlbedarf gemäß OIB-Richtlinie 6 um mindestens 50% unterschritten werden.
• Der Anteil Erneuerbarer Energieträger oder genutzter Abwärme am Gesamtenergiebedarf der sanierten Gebäude muss mindestens 35% betragen.

Wie hoch ist die Förderung?
Bei Maßnahmen der thermischen Sanierung beträgt der Fördersatz 40% der umweltrelevanten Investitionskosten.
Maßnahmen zur Anwendung erneuerbarer Energieträger sowie Energieeffizienzmaßnahmen werden mit einem Fördersatz von 25% der umweltrelevanten Investitionskosten gefördert.

Folgende Zuschläge zu den Standardfördersätzen können beantragt werden:
• 5% für Projekte von Klein- und Mittelunternehmen
• 5% für Ökoinnovationsprojekte
Die Förderung für ein Gesamtprojekt ist mit 450.000€ begrenzt. Eine Kombination mit Landesförderungen ist möglich.

Weitere Details zur Mustersanierungsoffensive finden Sie hier!
Die Grazer Energieagentur unterstützt Sie, im Rahmen einer geförderten WIN-Bau Beratung, gerne bei der Konzepterstellung, Einreichung und Abwicklung des Förderantrages.
Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Ing. Rudolf Grossauer zur Verfügung!

Ing. Rudolf Grossauer
Tel.: (+43) 316 / 811848-28
E-Mail: grossauer@grazer-ea.at
www.grazer-ea.at

 

Weitere News zu diesem Thema

Gesichtsschutzmasken made in Austria

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus bzw. COVID-19 und dem damit einhergehenden Engpass an Sicherheitsausrüstung setzt das innovative Startup plasticpreneur auf die Herstellung von Gesichtsschutzmasken aus recyceltem Kunststoff. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club Digital

Auch im Home-Office versorgen wir Sie weiter mit unseren F&E-Dienstleistungen, aber in angepasster und digitaler Form. Daher veranstalteten wir am Donnerstag, den 02. April 2020 einen „Green Tech Innovators Club Digital“. Einen besonderen Fokus legten wir auf die Herausforderungen, die sich aktuell für Akteurinnen und Akteure im F&E-Bereich ergeben. mehr →


Ökologisch anziehend

Wie Mann und Frau auch ökologisch anziehend sein können, zeigt Verpackungs- und Modeexpertin Bettina Reichl. In ihrem Projekt „Out of Garbage“ designt und schneidert sie mit Frauen in Sri Lanka ungewöhnliche Kollektionen aus Plastikabfall. mehr →