KWB nominiert für Blauer Engel Preis

7. Oktober 2014

 

Eine 15-köpfige Jury hochrangiger Mitglieder aus Industrie und Forschung sowie Umwelt- und Naturschutzorganisationen hat entschieden: KWB leistet in der Heizungsbranche nachhaltig Pionierarbeit.Klare Vorgabe aller Neuentwicklungen von KWB ist, dass sämtliche im Rahmen von Zertifizierungen erforderlichen Grenzwerte deutlich unterschritten werden. Ein klares Zeichen wurde mit den niedrigsten Emissionswerten unserer neuen KWB Multifire Hackgut- und Pelletheizung sowie […]


 


Eine 15-köpfige Jury hochrangiger Mitglieder aus Industrie und Forschung sowie Umwelt- und Naturschutzorganisationen hat entschieden: KWB leistet in der Heizungsbranche nachhaltig Pionierarbeit.

Klare Vorgabe aller Neuentwicklungen von KWB ist, dass sämtliche im Rahmen von Zertifizierungen erforderlichen Grenzwerte deutlich unterschritten werden. Ein klares Zeichen wurde mit den niedrigsten Emissionswerten unserer neuen KWB Multifire Hackgut- und Pelletheizung sowie der KWB Pelletfire Plus Pelletheizung gesetzt.

Was ist der „Blauer Engel-Preis“?

Der Preis zeichnet Unternehmen aus, die durch ihre mit dem „Blauen Engel“ gekennzeichneten Produkte oder Dienstleistungen besonders vorbildliche Beiträge zu Umwelt- und Naturschutz oder zur Gesundheitsvorsorge leisten. Der „Blauer Engel-Preis 2014“ wird im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises vergeben. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, dem Umweltbundesamt, der Jury Umweltzeichen und der RAL gGmbH werden 2014 zum dritten Mal Unternehmen in dieser Form ausgezeichnet.

Welchen besonderen Beiträgen wird Aufmerksamkeit geschenkt?

Für die Jury war heuer der Blick auf Umwelt- und Gesundheitsschutz für die Nominierung der Unternehmen wichtig. Hierzu zählen beispielsweise Schutz vor Lärm, Emissionen oder Schadstoffen. KWB musste in einem Wettbewerb jene Herausforderungen der Nachhaltigkeit nennen, die mit Produkten von KWB erfolgreich begegnet wurden. Hierzu zählen in erster Linie die Maßnahmen zur Staubreduktion: Niedrigste Emissionen bei höchsten Wirkungsgraden war das Ziel. Die stressfreie Verbrennung im Raupenbrenner des neuen KWB Multifire, Rostelemente aus Guss, eine Siliziumkarbid-Brennkammer sowie eine CFD-optimierte Düsengeometrie und –anordnung wurden erfolgreich zur Emissionsreduktion umgesetzt. Zudem garantieren Hocheffizienz-Wirbulatoren im Wärmetauscher niedrigste Abgastemperaturen und somit einen gleichbleibend hohen Wirkungsgrad. Synergien dazu ergaben sich bei den montagefreundlichen Einbauanforderungen der Heizungsanlage: Durch die Zerlegbarkeit in Module lässt sich die Heizung einfach in jeden Heizraum einbringen.

Warum wurde KWB für den Preis nominiert?

„KWB leistet in der Branche Pionierarbeit in Sachen Nachhaltigkeit mit dem ‚Blauen Engel‘. Das Unternehmen reagiert auf bekannte Probleme in Heizungsbau und –nutzung mit dringend nötigen intelligenten Lösungen. Die überdurchschnittlichen Investitionen und ehrgeizigen Ziele von KWB in Richtung Nachhaltigkeit würdigen wir mit einer Nominierung für den ‚Blauer Engel-Preis‘.“ So bezieht die Jury Stellung für die Auswahl von KWB in den Kreis der Top 3 für den Preis. Der Anteil der derzeit mit dem Blauen Engel zertifizierten KWB Easyfire-Anlagen an den Gesamtstückzahlen liegt bei ca. 60%. Nach der Zertifizierung des KWB Multifire und des KWB Pelletfire Plus wird sich der Anteil zertifizierter Produkte auf über 90% erhöhen. Deutschland ist einer der Haupt-Exportmärkte, dadurch nimmt die Kennzeichnung der Produkte mit dem Blauen Engel nochmals an Bedeutung zu.

Wann gibt es eine Entscheidung?

Der „Blauer Engel-Preis 2014“ wird am 28. November im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Düsseldorf vergeben. Dieses Fest zur Nachhaltigkeit wird von 1.200 Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern aus Politik, Forschung, Unternehmen und Zivilgesellschaft gefeiert werden. Im Mittelpunkt des Programms stehen herausragende Leistungen der Nachhaltigkeit, zusätzlich erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus Information und Unterhaltung. Der Initiator des Preises, TV-Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann, führt durch den Abend.


Quelle: KWB Biomasseheizungen Blog / 1. Oktober 2014
Zum Original-Newsbeitrag auf www.kwb.at gelangen Sie HIER.

Blauer Engel-Preissiegel 2014

 

Weitere News zu diesem Thema

Webinare und Online-Seminare fürs Homeoffice

Das Homeoffice oder die Bildungskarenzzeit kann von vielen UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen genutzt werden, um Webinare und Online-Seminare zu besuchen. mehr →


Schutzschild-DIY-Kit für Afrika

Aufgrund des Engpasses an Sicherheitsausrüstung setzt das innovative Startup plasticpreneur auf die Herstellung von Gesichtsschutzmasken aus recyceltem Kunststoff. mehr →


Re-Use für Schutzmasken

Christof Industries hat ein Gerät zur Aufbereitung von medizinischem Abfall so modifiziert, dass die dringend benötigten Masken der Schutzklassen FFP2 und FFP3 für die Wiederverwendung desinfiziert werden können. mehr →