Kompetenter Partner

9. Januar 2013

 

 

Für über 60.000 Mitgliedsbetriebe ist die Wirtschaftskammer Steiermark bei der täglichen Arbeit Ansprechpartner Nummer eins.

Die Wirtschaftskammer (WK) Steiermark steht den steirischen Unternehmern als verlässlicher Servicepartner zur Verfügung und kann jährlich neben knapp 80.000 Serviceauskünften auch rund 30.000 Besucher im Rahmen des Veranstaltungsangebotes begrüßen. Der WK steht Josef Herk als Präsident vor, Kammerdirektor ist Thomas Spann. Direktor Spann stand der Wochenzeitung NEUES LAND Rede und Antwort:

NEUES LAND: Wie viele Mitglieder hat die WK und welche Aufgaben hat sie?

Direktor Thomas Spann: Die WK Steiermark zählt rund 60.000 Mitglieder. Durch das vielseitige Leistungsangebot, beginnend bei Service und Bildung bis hin zur Interessenvertretung, ist unser Haus ein unverzichtbarer Partner für die steirischen Unternehmerinnen und Unternehmer.

NL: Welche Parallelen gibt es zur Landwirtschaft?

Spann: Beide Kammern vertlbständige und sind


Teil der Sozialpartnerschaft. Und in beiden Bereichen geht es schlussendlich um eine gute Ernte.

NL: Wie sehen Sie die Entwicklung der Wirtschaft und welchen Beitrag leistet die WK dazu?


Spann: Von meinen vielen Betriebsbesuchen weiß ich, dass die Lage eigentlich besser ist, als sie oft dargestellt wird. Jüngste Daten der Industrie unterstreichen das. Demnach beurteilen 45 Prozent der Unternehmer die aktuelle Geschäftslage positiv, nur drei Prozent sagen, sie sei negativ. In der Regel wirkt sich das auch auf die Klein- und Mittelbetriebe

aus. Unser Beitrag zum Wachstum ist neben einer professionellen Beratung und Betreuung der Unternehmer ganz klar die Interessenvertretung. „Wir reden Klartext“, wenn es um wachstumsfördernde Maßnahmen geht und verschaffen damit der Stimme der Wirtschaft Gehör.

NL: Welche Akzente setzt man beim Projekt „Alternative Energien für steirische Betriebe“?


Spann: Die Steiermark entwickelt sich zunehmend zum „Green Tech Valley“. Wir haben zum Glück immer mehr Betriebe, die sich mit diesem Thema im Anlagenbau und in der Umwelttechnik erfolgsbringend auseinandersetzen. Hier wollen wir für unsere Mitglieder ein verlässlicher Partner sein.

NL: Wie verbringen Sie am liebsten Ihre Freizeit?


Spann: Mit meiner Familie und mit Sport. Außerdem habe ich eine Vorliebe für Musik, der ich eine große CD-Sammlung verdanke.

Neues Land, 5.7.2012

 

Weitere News zu diesem Thema

don’t waste//invest

Abfall ist ein wertvoller Stoff; um ihn zu verwalten und zu verarbeiten, sind Know-how und Technologie erforderlich. Wie können Abfallfraktionen unternehmerisch werden? Intelligente Lösungen dafür und mehr finden Sie hier. mehr →


Nachlese: Green Tech Summit 2020

Am 16. September fand der Green Tech Summit 2020 in den Wiener Börsesälen statt, wo sich rund 50 Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von Umwelt-Leitunternehmen mit Bundesministerin Gewessler trafen, um konkrete Anregungen für künftige Schritte zu geben. Wir haben für Sie die fachlichen Diskussion dokumentiert und zusammengefasst. mehr →


The Future of Climate & Circular Solutions

Beim Stanford University-Expertentalk und bei den anschließenden Strategie-Workshops, trafen sich namhafte ForscherInnen und UnternehmerInnen gemeinsam mit dem ICS und dem Green Tech Cluster, um über technologische Highlights und Lösungen für eine grünere Kreislaufwirtschaft zu sprechen. mehr →