Klimaschutz in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung 

Klimaschutz in Erwachsenenbildung

Die Initiative „Ich tu’s – für unsere Zukunft“ wurde vom Land Steiermark als Baustein zur Umsetzung der Klimaschutzziele ins Leben gerufen – momentan aktuell ist die Klima- und Energiestrategie 2030. Die Sensibilisierung und Weiterbildung der Bevölkerung für Klimaschutz ist darin als wichtiges Maßnahmenpaket enthalten.
In dem Projekt „Klimaschutz in der Erwachsenenbildung“ entwickeln die steirischen Institutionen der Erwachsenenbildung Angebote und Aktivitäten zum Klimaschutz und beteiligen sich damit als strategische Partner des Landes zur Erfüllung der Klimaschutzziele. Mittlerweile haben mehr als 30 Institutionen den Ich tu´s Klimacheck durchgeführt und sind als Ich tu´s Bildungspartner Erwachsenenbildung ausgezeichnet.

Der Ich tu´s Klimacheck für sterische Unternehmen

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung. Ziel ist es, Wissen und Bewusstsein für Klimaschutz in allen Ebenen eines Unternehmens aufzubauen, möglichst viele Mitarbeiter:innen zu erreichen und sie ganz nach dem Ich tu´s Motto „Vom Wissen zum Handeln“ zu motivieren. Mit dem Ich tu´s Klimacheck haben Unternehmen die Möglichkeit, die Themen Klimaschutz, Energie sparen, Ressourcennutzung oder Klimawandelanpassung ganz individuell in ihre Aus- und Weiterbildungsaktivitäten zu integrieren.

Mit externer Unterstützung von ecoversum werden die Bildungsaktivitäten im Unternehmen anhand einer Klima-SWOT Analyse analysiert und betriebsspezifische Schulungsmaßnahmen entwickelt. So können für unterschiedliche Mitarbeiter;innengruppen z.B. Impulsveranstaltungen oder speziellen Fortbildungsseminare konzipiert und durchgeführt werden. Auch die klimafreundliche Organisation von Veranstaltungen im Unternehmen (Seminare, Besprechungen, Betriebsbesichtigungen etc) ist Teil des Ich tu´s Klimachecks.

Der Ich tu´s Klimacheck ist ein Angebot an steirische Unternehmen, die betriebsintern Schulungsaktivitäten durchführen. Die Teilnahme ist kostenlos. Er knüpft an Klimaschutzaktivitäten am Standort an und soll in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen im Unternehmen (HR, PE, Lehrlingsausbildner:innen, Umweltmanagementvertreter:innen etc.) durchgeführt werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Kontakt

Karin Dullnig
ecoversum – netzwerk für nachhaltiges wirtschaften
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin