AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC), 8200 Gleisdorf

Master-Arbeit: Qualitäts- und Bewertungskriterien neuer Wärmenetztechnologien

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, das im Jahr 1988 gegründet wurde. AEE INTEC beschäftigt derzeit rund 60 MitarbeiterInnen aus acht verschiedenen Nationen und vergibt laufend Dissertationen, Masterarbeiten und Praktika.

Aktivitäten:

– Nationale und internationale F&E-Projekte

– Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung

– Kooperationen mit Universitäten, FHs, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie

AEE INTEC arbeitet in den Bereichen „Thermische Energietechnologien und hybride Systeme“, „Bauen und Sanieren“, sowie „Industrielle Prozesse und Energiesysteme“.

Forschungsprojekt

Die Master-Arbeit ist in ein laufendes Projekt von AEE INTEC eingebunden. Im Mittelpunkt steht das Thema Qualitätsmanagement für Biomasseheizwerke und Nahwärmenetze (klimaaktiv qm heizwerke- Programm). Ziel ist es mit einer begleitenden Qualitätskontrolle bei der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Biomasseheizwerken und Wärmenetzen eine nachhaltige Verbesserung der Qualität der Anlagen zu erzielen, wodurch ein langfristig effizienter, wirtschaftlicher und ökologischer Betrieb erreicht wird.

Master-Arbeit

Nah- und Fernwärme ist eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende. Die Wärmenetze der Zukunft erfordern jedoch neue Konzepte und Denkweisen, um Wärmeverluste zu reduzieren, den Anteil erneuerbarer Energieträger zu erhöhen und Versorgungsnetze (Strom, Gas, Wärme) und Infrastruktur (Abwasser, Verkehr, IKT, …) zu vernetzen. Neue Wärmenetztechnologien wie „Kalte Fernwärme“, „Niedertemperaturnetze“, „Smart Heating Grids“ oder „Bidirektionale Netze“ und die Einbindung verschiedenster Erneuerbarer Hoch- und Niedertemperatur-Wärmequellen unterliegen einer dynamischen Entwicklung. Ziel der Masterarbeit ist es:

– Literatur, Anlagenkonzepte und realisierte Demonstrationsanlagen systematisch zu erfassen,

– ausgewählte Systeme detailliert zu betrachten und zu vergleichen und

– allgemein gültige Qualitäts- und Bewertungskriterien (Kennzahlen) für diese Systeme zu entwickeln

Wir erwarten…

– interessiertes, kreatives, exaktes, selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten

– Grundlagenwissen im Bereich Wärmeerzeugung/Wärmenutzung und Erneuerbarer Wärmesysteme
(Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpe, Abwärmenutzung)

– Kenntnisse im Bereich Nah- und Fernwärme und idealerweise auch im Themenbereich neue
Wärmenetztechnologien

Wir bieten…

– bezahlte Master-Arbeit mit Einbindung in ein laufendes Forschungsprojekt

– Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter, kompetente fachliche Unterstützung

– Zeitrahmen: Beginn ab Q1/2017, Dauer nach Vereinbarung

– Kontakt: Harald Schrammel, Tel. 03112 5886-232, h.schrammel@aee.at

 
 
 
Zurück zur Übersicht