Intelligente Algorithmen für Energieoptimierung

13. Juli 2017

 

Das Grazer Start-up meo Energy erhält eine siebenstellige Wachstumsfinanzierung. Der Spezialist für integrierte Energiemanagementsysteme im Bereich Wärme, Strom und E-Mobilität möchte damit insbesondere Produktlösungen für "Smart Microgrids“ vorantreiben. Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst in großem Maße, wie Unternehmen und Haushalte mit Energie versorgt werden. Hierfür hat das Unternehmen die „meo BOX“ entwickelt, die mit Hilfe von intelligenten Algorithmen und unter Einsatz von Big Data Analytics eine Optimierung von Energiesystemen vornimmt.


 

meo Energy: Millioneninvestment für Grazer Energieeffizienz-Startup

 

Das Grazer Startup meo Energy erhält ein „niedriges siebenstelliges Investment“ von eQventure, AWS Gründerfonds und cfo Management.

“Es gibt inzwischen einige Dienstleister im Bereich Stromeffizienz und einige im Bereich Wärmeffizienz. Unsere USP ist, dass wir die beiden Bereiche miteinander und mit E- Mobility verknüpfen”, erklärt Peter Käfer, Gründer von meo Energy. Das Grazer Startup arbeitet mit “smart Microgrids” und bietet dazu ein Hardware-Tool, die “Energiemanagement-Zentrale” meoBox, die mit einem nutzerfreundlichen Frontend, dem meoCockpit, verknüpft ist. Das Startup spricht damit die immer größer werdende Gruppe der “Prosumer” an: “Mit unserem Tool können etwa Stromüberschüsse aus einer eigenen Photovoltaik-Anlage für Wärmeerzeugung oder zum Laden eines E-Autos genutzt werden”, erklärt Käfer.

Den gesamten Beitrag finden Sie hier.

Kontakt

DI Peter Käfer
meo Smart Home Energy GmbH
T: +43 316 318568 25
M: info[at]meo-energy.com

 

Weitere News zu diesem Thema

Smart City Graz Business Challenge 2020

Neues Geschäftslokal gesucht? Standort- wechsel geplant? Werden Sie Teil der Unternehmens-Community in der MY SMART CITY GRAZ und profitieren Sie von den zahlreichen Benefits. mehr →


Der Sommer der grünen Startups

Mit der neuen Initiative „Green Tech Summer“ haben Studierende die Möglichkeit, anstatt eines klassischen Praktikums, im Sommer 2020 ein grünes Startup zu gründen. mehr →


Nutzen Sie die Kraft der Daten

Der nächste Innovationsstreich: Der Green Tech Cluster hat gemeinsam mit dem Know-Center mit den „Data Service Cards“ ein neues Tool für datengetriebene Services entwickelt. mehr →