In keinem anderen Bundesland investieren Betriebe mehr in Forschung als in der Steiermark.

13. April 2014

 

F&E-Quote erreicht Rekordhoch.Laut Bernhard Puttinger, Geschäftsführer des Umwelttechnikclusters „Eco World Styria“, habe sich in den vergangenen Jahren auch klar gezeigt, dass jene Firmen, die überdurchschnittlich in F&E investieren, auch überdurchschnittlich stark wachsen. „Das hat auch positive Effekte auf die Beschäftigungszahlen in den Betrieben.“ Die F&E-Schwerpunkte liegen in den Bereichen Energieeffizienz, intelligente Gebäude, dezentrale erneubare Energie […]


 

F&E-Quote erreicht Rekordhoch.

Laut Bernhard Puttinger, Geschäftsführer des Umwelttechnikclusters „Eco World Styria“, habe sich in den vergangenen Jahren auch klar gezeigt, dass jene Firmen, die überdurchschnittlich in F&E investieren, auch überdurchschnittlich stark wachsen. „Das hat auch positive Effekte auf die Beschäftigungszahlen in den Betrieben.“ Die F&E-Schwerpunkte liegen in den Bereichen Energieeffizienz, intelligente Gebäude, dezentrale erneubare Energie und grüne Mobilität.

Kleine Zeitung, 09.01.2014

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese INNOlounge: Vom Kunden zum Partner

Wie Kunden zu Partnern werden, stand im Mittelpunkt der INNOlounge bei ANDRITZ AG. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Rund 110 Expertinnen und Experten aus allen Branchen folgten am 8. Oktober der Einladung der IV Steiermark, der TU Graz und des Green Tech Clusters zum Green Tech Innovators Club. mehr →


Nachlese: Cluster-Treffen KWB

Um dieser Frage nachzugehen, fanden sich rund 30 Gäste bei KWB in St. Margarethen/Raab ein. mehr →