Heute StudentIn – morgen Green Tech CEO

9. Juli 2020

 

Hoch hinaus mit der eigenen grünen Idee – das wollen die teilnehmenden Studierenden des ersten Green Tech Summers Graz. Kluge Geschäftsideen wie klimaneutrales Reisen, eine Lederalternative aus Zuckerresten, Verpackungsmaterial aus Molkereiabfällen und viele mehr gingen an den Start bei der österreichweiten Pilotinitiative.


 

Green Tech Summer Graz 2020

Hoch hinaus mit der eigenen grünen Idee – das wollen die teilnehmenden Studierenden des ersten Green Tech Summers Graz. Kluge Geschäftsideen wie klimaneutrales Reisen, eine Lederalternative aus Zuckerresten, Verpackungsmaterial aus Molkereiabfällen und viele mehr gingen an den Start bei der österreichweiten Pilotinitiative. 9 von 30 Einreichungen wurden von den Experten der Stadt Graz, der SFG, des Green Tech Clusters, dem Science Park Graz und der Gründungsgarage weiter gewählt.

Sinnvoll den Sommer nutzen, dabei Gutes für unsere Umwelt beitragen und bis zu 6.000 € Startgeld erhalten? Klingt cool, ist es auch. Denn beim Green Tech Summer Graz entwickeln Studierende ihre grünen Unternehmensideen mit Profis zielführend weiter und sind so startklar für die Unternehmensgründung, die gleich oder etwa mit Ende des Studiums erfolgen kann. Dieses Modell der Universität Lund (Schweden) ist erstmals in Österreich im Einsatz. Vor wenigen Tagen fand dazu der Kick-Off statt.
Bürgermeister Siegfried Nagl zur Pilotinitiative: „Als Universitätsstadt unterstützen wir mit dem Green Tech Summer Graz junge Talente auf ihrem Weg von der Geschäftsidee hin zum neuen, grünen Unternehmen.“

Aus Abfall Neues schaffen
Unsere Welt braucht neue, kluge und vor allem grüne Geschäftsideen, die uns auch in Zukunft ein lebenswertes Morgen sichern. Bei den Einreichungen setzen sich viele Ideenlösungen mit der Schaffung neuer Materialien aus Abfallstoffen auseinander. Aus synthetisierten Zuckerresten und Molkereiabfällen sollen neue Verpackungsmaterialien bzw. ein sinnvoller Ersatz für echtes Leder geschaffen werden. Green Traveling, Urban Farming, eine erleichterte Konsumenteninformation beim ökologisch sinnvollen Lebensmittelkauf sind weitere Projektthemen der insgesamt 9 Teams.

Augenmerk auf unternehmerisches Denken
Für die Studierenden gibt es umfassende Unterstützung in Workshops mit den Profis der Initiatoren. Gründerworkshops, Coaching, Pitch-Training, Businessplanerstellung, Kontakte zu Partnern, Übernahme in ein Gründerprogramm und mehr werden aktiv erlernt und umgesetzt.
Ziel der Initiative „Green Tech Summer Graz“ ist es, den Unternehmerspirit bei den Studierenden zu wecken und die Gründung von Green Tech Start-ups in der Steiermark zu forcieren. Ganz unter dem Vorsatz: Grüne Ideen bedeuten eine grünere Zukunft und lebenswertere Welt für uns alle.

 

Alle Teilnehmer/innen und ihre Projekte finden Sie hier.

Teilnehmer mit Bürgermeister Siegfried Nagl

 

Weitere News zu diesem Thema

Vom Apfelbutzen zu Energie und Wärme

Durch den Recyclingprozess der One-Stop-Shop-Lösungen von don't waste invest ein das ein einfacher Weg. mehr →


Binder+Co ist Innovations-Award Sonderpreisträger

Erster in der Kategorie B07 für das "Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren". mehr →


Grazer Startup Barometer 2020

Machen Sie mit bei der Umfrage, die das Stimmungsbild der regionalen Startup-Szene erhebt. mehr →