Hartberg setzt auf E-Carsharing

28. Mai 2014

 

Mit „Harti“, einem rein elektrisch betriebenen Renault ZOE, startet Hartberg das erste kommunale Elektro-Carsharing Projekt der Steiermark. Die Stadtgemeinde Hartberg hat ihr benzinbetriebens Gemeindeauto abgeschafft und durch ein Elektroauto ersetzt: Der neue E-Renault hat 59PS, eine Reichweite von bis zu 180 Kilometern, ist schnellladefähig und damit innerhalb einer halben Stunde betankt.Neben dem Einsatz für die […]


 

Mit „Harti“, einem rein elektrisch betriebenen Renault ZOE, startet Hartberg das erste kommunale Elektro-Carsharing Projekt der Steiermark.

Die Stadtgemeinde Hartberg hat ihr benzinbetriebens Gemeindeauto abgeschafft und durch ein Elektroauto ersetzt: Der neue E-Renault hat 59PS, eine Reichweite von bis zu 180 Kilometern, ist schnellladefähig und damit innerhalb einer halben Stunde betankt.
Neben dem Einsatz für die Gemeinde steht „Harti“ auch Privatpersonen zur Verfügung.

Kontakt und weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadtgemeinde Hartberg, Referat Umwelt und Energie, DI(FH) Anton Schuller, umwelt@hartberg.at, T: 03332/603 175 sowie im Internet unter folgendem Link.

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Labor für Innovation

Am 18. Juni 2019 fanden sich rund 50 Gäste im Labor für Innovation an der TU Graz ein, um einen Nachmittag im Zeichen des „Selbermachens“ und Entwickelns von innovativen Ideen zu verbringen. mehr →


„Unsichtbare“ Folie gegen Vogeltod

Das Grazer Start-up „Birdshades“ entwickelt eine kostengünstige Vogelschutzfolie, die für das menschliche Auge unsichtbar ist. mehr →


Large Engines – Big Data: LEC Data Challenge

With our first LEC Data Challenge, we would like to encourage data-enthusiastic students and practitioners from various disciplines to develop data-based fault detection methods that are best suited for our large engine applications. mehr →