Grüne Oase mit Pfiff: Die Steirer fallen auf

2. Mai 2013

 

Heimische Umwelttechnikfirmen präsentieren sich auf riesiger Hannover Messe


 

Wer unter 6500 Ausstellern in 24 Hallen auffallen will, muss kreativ sein – oder mit Innovationen für Staunen sorgen. Dem steirischen Umwelttechnikcluster unter Bernhard Puttinger ist auf der riesigen Hannover Messe beides gelungen. Davon überzeugte sich auch eine Delegation rund um Landesrat Christian Buchmann.

Klinisches Weiß dominiert die Hallen auf der weltgrößten Industriemesse, da sticht der steirische „Farbtupfer“ ins Auge „Viele Besucher bleiben stehen und stellen interessiert Fragen“, erzählt Cluster-Mitarbeiterin Michaela Doujak, die den Stand noch bis Messeende am Freitag betreut.

Auffallend ist er wirklich: ein Tischfußballtisch, ein alter Radio vom Flohmarkt, Brause, pfiffige Schilder, „Eine Werbeagentur hat gesagt, dass unser Stand der kreativste ist“, lacht Doujak, die selbst ein gepunktetes Kleid im Stil der 1950er-Jahre tägt.

Den gesamten Artikel lesen Sie in nachstehendem PDF.

 

Kronen Zeitung, 11.04.2013

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Webinar „Online Meetings und Workshops effektiver gestalten“

Viele von Ihnen arbeiten nun im Home-Office, das Online-Meeting ist damit der Kern der Zusammenarbeit im Team und mit Kunden. mehr →


Sensoreier warnen vor Bränden

Beim studentischen Hackathon „Green Tech Jam 2020“ tüftelten Studierende an neuen Produkten und Dienstleistungen für Green Tech Unternehmen. mehr →


Challenge: 1000 grüne Lösungen

Die Solar Impulse Foundation fördert Lösungen zum Schutz der Umwelt und zeichnet sie mit internationalem Gütesiegel aus. mehr →