Förderungen

 
 
 

Detailsuche

Phasen

 
 

Unternehmensgröße

 
 

Förderungsart

 
 

Förderungsgeber

 
 
 
 
 
 
max. Förderhöhe max. Fördersatz
Förderungsprogramm

Stille Beteiligungen für Unternehmensnachfolgen

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Finanzierung von Unternehmensnachfolgen (MBO, MBI, Exitfinanzierungen)

Beschreibung: Sie sind ManagerIn und wollen UnternehmerIn werden? Sie haben bereits konkrete Pläne für die Übernahme eines Unternehmens bzw. von Unternehmensanteilen und ein erfolgversprechendes Unternehmenskonzept, verfügen jedoch nicht über genug Kapital um diese Pläne umzusetzen?
Sie planen die Anteile von Private Equity-Gesellschaftern aufzukaufen und benötigen dafür einen Finanzierungspartner?

Zur Umsetzung Ihres Finanzierungsvorhabens ist eine Beteiligung bis zu 1,5 Millionen Euro durch die SFG möglich, um das Unternehmen in eine neue, erfolgversprechende Zukunft führen zu können.

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

1,5 Mio

Stille Beteiligung für Innovationsprojekte

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Finanzierung von Innovationen

Beschreibung: Sie führen ein am Markt etabliertes, erfolgreiches Unternehmen? Sie wollen weiter in die Zukunft investieren und haben innovative Ideen für Ihre Expansion?

Zur Umsetzung Ihrer erfolgversprechenden Idee bringt die SFG Kapital in Form einer stillen Beteiligung von bis zu 1,5 Millionen Euro in Ihr Unternehmen ein.

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

1,5 Mio

Beteiligungsoffensive KMU

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Nachrangige typische stille Beteiligung zur Stärkung der Eigenkapitalsituation

Beschreibung: Sie führen ein kleines oder mittelständisches gewerblich/industrielles Produktions-, Dienstleistungs- oder Handelsunternehmen? Sie planen eine Investition, benötigen eine wachstumsbezogene Betriebsmittelfinanzierung, wollen ein Forschungsprojekt umsetzen oder einen neuen Markt erschließen, doch Ihnen fehlt die Finanzierung zur Umsetzung?

Mit Hilfe der SFG können Ihre Pläne jetzt verwirklicht werden. Als Finanzierungspartner bietet die SFG eine nachrangige stille Beteiligung bis zur Höhe Ihres wirtschaftlichen Eigenkapitals laut dem letzten Jahresabschluss, maximal jedoch 200.000 Euro an.

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

200 Tsd.

Joint Technology Initiative „Bio-based Industries“

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 04.09.2019

Public-Private Partnerschaft zur Verwertung und Umwandlung biobasierter Produkte und Biokraftstoffe

Beschreibung: Ziele der JTI Bio-based Industries:

  • Beitrag zur Entwicklung einer Ressourcen-effizienten und nachhaltigen Wirtschaft mit geringem Energieverbrauch und CO2-Ausstoß in Europa, die v.a. in ländlichen Gebieten zu neuen Geschäftsmodellen und Steigerung der Beschäftigung führen soll.
  • Demonstration von Technologien, mit denen neue chemische Bausteine, neue Werkstoffe und neue Endprodukte aus europäischer Biomasse entwickelt werden können, um den Bedarf an fossilen Rohstoffen zu ersetzen.
  • Entwicklung von Geschäftsmodellen, die die Wirtschaftsbeteiligten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammenführen (Versorgung mit Biomasse – Bioraffinerien – Verbraucher biobasierter Werkstoffe, Chemikalien und Biobrenn- und Kraftstoffe)
  • Etablierung Bioraffinerie-Anlagen mit Vorbildcharakter, die Technologien und Geschäftsmodelle für biobasierte Werkstoffe, Chemikalien, Brenn und -kraftstoffe umsetzen und Kosten- und Leistungsverbesserungen in einem Maß aufweisen, das sie gegenüber fossilen Rohstoffen konkurrenzfähig macht.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft und  EU Europäische Kommission

Horizon 2020: Future and Emerging Technologies

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 18.09.2019

Förderung von visionärer/risikobehafteter Forschung zur Umsetzung radikal neuer Technologie

Beschreibung: Die Programmlinien im Bereich Future and Emerging Technologies (FET) ermöglichen die Förderung von exzellenzorientierter, visionärer und risikobehafteter Forschung zur langfristigen Umsetzung radikal neuer Technologiekonzepte, zum Teil ohne enge thematische Vorgabe.

Das Arbeitsprogramm des European Innovation Councils für das Jahr 2019:

  • FET Open Challenging Current Thinking (RIA) – Einreichfristen 18.09.2019 bzw. 13.05.2020
  • FET Innovation Launchpad – Einreichfristen 08.10.2019 bzw. 14.10.2020
  • FET Proactive: (a) Human-Centric AI, (b) Implantable autonomous devices and materials, (c) Breakthrough zero-emissions energy generation, Einreichfrist 03.09.2019
  • Transition to Innovation Acitvities (higher TRL follow-up to existing FET projects in 5 broad areas) – Einreichfrist 03.09.2019
  • Next generation of thin-film photovoltaic technologies- Start 03.09.2019 – Einreichfrist 11.12.2019
  • Sensing functionalities for smart battery cell chemistries – Einreichfrist 16.01.2020
  • FET Proactive – Boosint emerging technologies – Startet 19.11.2019 – Einreichfrist 22.04.2020

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

4 Mio 100 %

Horizon 2020: Fast Track to Innovation Pilot (2018-2020)

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 26.10.2020

Themenoffen für Konsortien vielversprechender Ideen und Projekte, kurz vor der Vermarktung

Beschreibung: Im Rahmen von Horizon 2020 werden marktnahe Projekte in den Jahren 2018-2020 mit je 100 Mio. Euro jährlich gefördert. Es gibt bei diesem industriegetriebenen Instrument keine thematische Einschränkungen (Bottom-up-Prinzip). Es können alle Organisationsformen teilnehmen.

Für die Jahre 2019/20 stehen folgende Cut-off Dates (Stichtage) zur Verfügung, zu denen die bis dahin eingelangten Anträge evaluiert und gereiht werden:

  • 22. Oktober 2019
  • 21. Februar 2020
  • 23. Mai 2020
  • 22. Oktober 2020

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

3 Mio 70 %

Horizon 2020: Innovation in KMU (KMU-Instrument)

Förderart: , für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 05.09.2019

Finanzierung von „High risk- F&E“ und bahnbrechenden Innovationen (Phase 1 endet September 2019)

Beschreibung: Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) sollen mittels des neuen KMU-Instruments in allen Horizon 2020-Programmen teilnehmen. Diese zielen sowohl darauf ab, bestehende Lücken der Finanzierung von „High-risk-Forschung & -Entwicklung“ bei KMU zu schließen, aber auch neue, bahnbrechende Innovationen zu stimulieren. Zielgruppe sind hochinnovative KMU mit einem starken Drang zu Wachstum und Internationalisierung.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

2,5 Mio 70 %

Horizon 2020: Gesellschaftliche Herausforderungen

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Start 2019 – Projektende 2020

Calls: u.a. für effiziente E., intell. Verkehr, Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe

Beschreibung: Bei den sieben Themengebieten des Bereiches „Gesellschaftliche Herausforderungen“ geht es um Forschung und Innovation, die zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen in der Gesellschaft führen sollen. Dabei wird politischen Schwerpunktsetzungen der Union, wie der „Europa 2020“ Wachstumsstrategie, gefolgt. Der gesamte Zyklus von der Forschung bis zur Vermarktung wird abgedeckt, der Schwerpunkt liegt auf Innovation. Diese Säule von Horizon 2020 zielt auf die Bildung von kritischer Masse in gesellschaftlich besonders relevanten FTI-Bereichen sowie auf transdisziplinäre Forschung ab.

Einige Calls starten 2019 – Einreichfristen enden spätestens 2020:

  • Urban energy
  • Advanced biofuels and bioenergy
  • Hydropower solutions
  • Concentrated Solar Power and desalination
  • Upgrading smartness of existing buildings
  • Smart and clean mobility
  • Photovoltaic plants
  • Smart Cities and Communities
  • 100% Renewable Energy Supply
  • Innovative textiles
  • Removal of marine plastics and litter
  • Pilot circular bio-based cities and products
  • Battery systems for stationary energy storage

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

100 %

Horizon 2020: IKT Informations- und Kommunikationstechnologien

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 13.11.2019

Digitalisierung der europäischen Industrie, Big Data, Hubs, Platforms, Cybersecurity etc.

Beschreibung: Die nächsten H2020-Ausschreibungen im Themenbereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) starten voraussichtlich Anfang Juli 2019 mit Einreichfristen im November 2019 und Jänner 2020.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

EURIPIDES² und PENTA

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 28.02.2020

EUREKA Initiative für Smart Electronics (smart sensors, power modules, Embedded Systems)

Beschreibung: Nach dem Erfolg der gemeinsamen Initiative von 2019 schließen sich zwei von EUREKA finanzierte Cluster für gemeinsame industrielle Innovation – EURIPIDES² und PENTA – erneut zusammen, um einen zweiten synchronisierten Call zur Einreichung von Vorschlägen für R&D&I-Projekte in allen Bereichen der Electronics Components and Systems (ECS) Strategic Research Agenda (SRA) zu starten. Mit zunehmender Dynamik der digitalen Revolution müssen sich kollaborative Innovationsprojekte zunehmend entlang der ECS-Wertschöpfungskette entwickeln. Der synchronisierte EURIPIDES² / PENTA-Call für 2020 trägt zur Vereinfachung der Finanzierungslandschaft bei und bringt eine größere Bandbreite von Ländern und Partnern durch EURIPIDES²-, PENTA- und gegebenenfalls co-labelled Projekte zusammen. Es klärt die Finanzierungsmöglichkeiten, auf die kollaborative Teams zugreifen können, hilft bei der Standardisierung der Einreichungsprozesse und bietet qualitativ hochwertige Unterstützung für Projekte.

Eine Förderung der  EU Europäische Kommission

60 %

Phasen

 
 

Unternehmensgröße

 
 

Förderungsart

 
 

Förderungsgeber

 
 
 

Förderungsprogramm

max. Förderhöhe

max. Fördersatz

Horizon Europe

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Nachfolgeprogramm für das EU-Förderprogramm „Horizon 2020“

„Horizon 2020“ hat sich zu einer Erfolgsgeschichte mit europäischem Mehrwert und nachweisbarem Nutzen entwickelt. Das geht aus einer Zwischenbewertung des Programms und ebenso aus den zahlreichen Erfolgsbeispielen hervor. Darauf aufbauend wird „Horizon Europe“ weiterhin den gesamten Forschungs- und Innovationskreislauf unterstützen. Bürgerinnen und Bürger sollen stärker eingebunden und der positive Nutzen von Forschung und Innovation – etwa durch Fortschritte im Gesundheits- oder Umweltbereich – noch deutlicher kommuniziert werden. Dazu dienen auch die „Missionen“ mit klar definierten Zielen. Die Laufzeit von „Horizon Europe“ beginnt am 1. Jänner 2021 und endet am 31. Dezember 2027.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

Exportfinanzierungen und -garantien

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Refinanzierung von Exporten und Beteiligungen im Ausland, Risikogarantien

Beschreibung: Über die OeKB bekommen Sie garantiert die passende Lösung zur Risikoabsicherung Ihrer Exportgeschäfte, ob Waren oder Dienstleistungen. Selbst hohe wirtschaftliche und politische Risiken, die der private Kreditversicherungsmarkt nicht übernimmt, können abgesichert werden. Mit Ihrer Hausbank als Partner können wir die abgesicherten Geschäfte auch besonders günstig finanzieren. So bekommen Sie als Exporteur rasch Ihr Geld, und Ihr Kunde kann die Investition über einen längeren Zeitraum bezahlen.

Einreichung über die Hausbank

Eine Förderung der  

nach Aufwand
Österreich-Desk der Österr. Entwicklungsbank AG

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Service und Finanzierung wirtschaftlich tragfähiger Projekte in Schwellen- und Entwicklungsländern

Beschreibung: Für die Österreichische Wirtschaft fungiert die OeEB als wichtiger Informationsgeber, etwa durch von ihnen in Auftrag gegebene Studien, die die Möglichkeiten in Entwicklungs- und Schwellenländern ausloten. Darüber hinaus kann die OeEB bereits im Vorfeld über Investitions- und Exportmöglichkeiten für österreichische Unternehmen informieren und so einen Informationsvorsprung schaffen.

Durch die Finanzierung von Infrastruktur- und Energieprojekten aber auch durch den Aufbau des Privatsektors über Finanzintermediäre bereitet OeEB Märkte für künftige wirtschaftliche Verbindungen auf und ist so ein wichtiger Türöffner für österreichische Unternehmen. Gleichzeitig kann gerade auch mithilfe österreichischen Engagements und Know-hows die Entwicklung in diesen Ländern vorangetrieben werden.

Eine Förderung der  

100 %
Exportfonds-Rahmenkredit

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Finanzierung lauf. Exportauträge und -forderungen (Warenlieferungen u. Dienstleistungen)

Beschreibung: Exklusiv für KMU bietet die OeKB mit dem Exportfonds-Kredit eine günstige, revolvierende Betriebsmittelfinanzierung, die sich Ihren Bedürfnissen bei Ausfuhrgeschäften anpasst. Bis zu 30 % Ihres jährlichen Exportumsatzes können so finanziert werden. Bei Tourismusbetrieben ist eine Finanzierung von maximal 14 % des jährlichen Exportumsatzes möglich.

Einreichung über die Hausbank.

Eine Förderung der  

30 %
tec4market

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 31.12.2019

Zuschuss für spezifische Maßnahmen die zur Internationalisierung von KMU und mittelständischen Unternehmen beitragen

Finanzierbare Projekte

  • Schutzrechtsscreening und Schutzrechtsförderung – erfolgreiche Marktüberführung von Forschungsergebnissen mittels Beratungsleistungen und Förderungen im Bereich der gewerblichen Schutzrechte begleiten und unterstützen
  • Studienförderung – Unterstützung Marktüberführung von Forschungsergebnissen von innovativen Unternehmen europaweit und in den globalen Markt
  • Pilot- und Demonstrationsanlagen – Unterstützung von Errichtungen richtungsweisenden Demonstrationsanlagen, in denen österreichische Technologie zur Anwendung kommt sowiediesbezügliche Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

50 %
aws Garantien International

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Garantieübernahmen für Kreditfinanzierungen für Direktinvestitionen im Ausland

Beschreibung: Dieses Finanzierungsangebot bietet Garantien für Kredite im Zusammenhang mit der Durchführung von erfolgsversprechenden Direktinvestitionen österreichischer KMU und mittelständischer Unternehmen und/oder die Absicherung des wirtschaftlichen Risikos einer Direktinvestition im Ausland.

Finanzierbare Projekte/Kosten​:

  • Errichtung Tochtergesellschaft/Joint-Ventures
  • Erwerb von Unternehmen(-santeilen)
  • Erweiterung bestehender Beteiligung
  • Materielle und immaterielle Investitionen
  • nicht aktivierungsfähige Aufwendungen in Zusammenhang mit Investitionen oder Unternehmenskäufen

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

25 Mio 80 %
ADA – Wirtschaftspartnerschaften & strategische Allianzen

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Förderung für Engagement in Entwicklungsländern im Rahmen einer Wirtschaftspartnerschaft

Wirtschaftspartnerschaften: Förderungen für Projekte von Unternehmen, die sich langfristig in einem Partnerland engagieren und dabei zur nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Strategische Partnerschaften: programmatische Ansätze, die über das unmittelbare Umfeld eines einzelnen Unternehmens hinausgehen, auf systemische Verbesserungen in den Partnerländern abzielen und einen messbaren Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 (der SDGs) leisten.

Eine Förderung der  austrian development agency, ADA

500 Tsd. 50 %
Go international

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Direktförderungen zum Thema Export, Exportvorbereitung und Betreuungen am Zielmarkt

Internationalisierungsscheck:
50% Kofinanzierung Ihrer Markteintrittskosten

Digitalisierungsscheck:
50% Kofinanzierung Ihres digitalen Auslandsauftritts

Projektscheck:
50% Kofinanzierung Ihrer Schulungs- und Beratungskosten für das internationale Projektgeschäft

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung von Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. BDW  und   WKO AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, Wirtschaftskammer Österreich

36 Tsd. 50 %
Welt!Markt – Die Förderung für internat. Auftritte

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen



Förderung von erstmaligen Messeteilnahmen, Markterschließungsmaßnahmen etc.

Beschreibung: Internationalisierung von KMU ist lt. EU-Kommission ein bedeutender Faktor für das Wirtschaftswachstum Europas. Um nun gezielt steirische Unternehmen bei Internationalisierungsaktivitäten zu unterstützen, wurde die Förderungsaktion Welt!Markt ins Leben gerufen.

  • Messeauftritte: Kosten für die ersten beiden Auftritte auf einer bestimmten, für das Unternehmen neuen Messe oder messeähnlichen Veranstaltung (z.B. Kongress)
  • Wettbewerbsteilnahmen: Kosten für die Teilnahme von Architekturbüros und IngenieurskonsulentInnen an internationalen Wettbewerben im Ausland
  • Europäischer Technologietransfer: Kosten für die Anbahnung von grenzüberschreitenden Kooperationen, die durch das EEN begleitet werden
  • Markterschließung: Kosten für Projekte in neuen Zielregionen

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

9,6 Tsd. 60 %
Europäischer Energieeffizienzfonds (EEEF)

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Investitionen in Energieeffizienz und Klimaschutz von kommunalen Betrieben

Beschreibung: Der Fonds unterstützt Mitgliedstaaten bei der Umsetzung ihres Ziels, bis 2020 die Treibhausgasemissionen um 20% zu senken, die Nutzung erneuerbarer Energien um 20% zu erhöhen und den Energieverbrauch um 20% zu verringern. Der Schwerpunkt des Fonds liegt vornehmlich in Projekten zur Energieeinsparung, zu erneuerbaren Energien und zum öffentlichen Verkehr.

Eine Förderung des  

25 Mio