Förderungen

 
 
 

Detailsuche

Phasen

 
 

Unternehmensgröße

 
 

Förderungsart

 
 

Förderungsgeber

 
 
 
 
 
 
max. Förderhöhe max. Fördersatz
Förderungsprogramm

Coworking Arbeitsplatzförderung

Förderart: für Kleinunternehmen




Mietkostenzuschuss bei längerfristiger Einmietung in einem Grazer Coworking Space.

Beschreibung: Die Stadt Graz bietet für GründerInnen, Kreativschaffende, Freelancer und EPU zahlreiche inspirierende Arbeitsgemeinschaften.

Gefördert wird die Netto-Nutzungspauschale. Die Höhe der Förderung beträgt maximal 50% der Netto-Nutzungspauschale bzw. maximal € 125,- netto pro Monat.
Gefördert wird ein Zeitraum von mindestens 6 bis maximal 12 Monaten. Die Auszahlung erfolgt rückwirkend nach Rechnungslegung in drei Tranchen: nach 6, 9 und 12 Monaten.

Eine Förderung der Stadt Graz, Graz Wirtschaft

125/m 50 %

WIN-ImpulsBeratung

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Beratungsförderung zur Kostensenkung durch Aufzeigen von Umweltmaßnahmen

Beschreibung: Ziel der Förderung ist es, einen Anreiz für die Inanspruchnahme qualifizierter externer Beratungsleistung zu schaffen und damit die nachhaltigkeits- und umweltrelevanten Strategien des Unternehmens zu stärken.

Eine Förderung der WIRTSCHAFTSINITIATIVE NACHHALTIGKEIT A14 / WIN

1 Tsd. 70 %

Erfolgs!Kurs

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Förderung für Wissenszuwachs im Bereich Digitalisierung und Internationalisierung

Beschreibung: Die Digitalisierung ist längst kein Megatrend mehr, sondern gelebte Realität: Diskrete Produktion, Individualisierung, globales Coworking und das Internet der Dinge verändern unseren Alltag und die Wirtschaft nachhaltig.

Um den Anforderungen einer digitalisierten Arbeitswelt gerecht zu werden, benötigen MitarbeiterInnen, Lehrlinge und UnternehmerInnen teilweise neue Kompetenzen. Dazu zählen der Umgang mit neuen Technologien ebenso wie persönliche Fertigkeiten – beispielsweise das Arbeiten mit virtuellen Teams in einer globalen Welt.

Die vorliegende Förderungsaktion Erfolgs!KURS unterstützt steirische KMU dabei, „smarte“ Veränderungsprozesse durch Höherqualifizierung mit Schwerpunkt Digitalisierung bzw. Internationalisierung einzuleiten.

2 Ansuchen pro Jahr möglich
Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

2,5 Tsd. 50 %

Weiter!Führen

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Beratungsförderung (Personal, Finanz, Strategie, Innovation) vor einer Betriebsübernahme

Beschreibung: Durch die Übernahme eines bestehenden Betriebes werden viele Jahre der Aufbauarbeit übersprungen und der Fortbestand unternehmerischer Ressourcen gesichert. Vorhandene Geschäftsbeziehungen, geschulte MitarbeiterInnen und das Anlagevermögen können wirtschaftlich sofort genutzt werden. Gleichzeitig bietet der Zeitpunkt auch die Gelegenheit mit der Basis und der Sicherheit eines bestehenden Betriebes eigene Geschäftsideen zu realisieren.

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

2,5 Tsd. 50 %

Crowdfunding-Förderung

Förderart: für Kleinunternehmen




Kreativ- und Kommunikationsleistungen im Vorfeld einer Crowdfunding-Aktion

Beschreibung: Die Förderung kann für Kreativleistungen von Grazer Kreativen, die im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion notwendig sind, bezogen werden. Das betrifft beispielsweise Videos zur Vorstellung des Unternehmens bzw. der Produkte, Grafik- und Designleistungen zur Umsetzung der Crowdfunding-Kampagne sowie Kommunikationsleistungen.

Im Rahmen der Förderung werden die Formen „Lending based Crowdfunding“, „Equity based Crowdfunding“ und „Reward based Crowdfunding“ unterstützt. „Donation based Crowdfunding“ und, also Kampagnen, bei denen Geld geschenkt oder gespendet wird, sind nicht förderbar. Die Projekte müssen zudem über eine offizielle Crowdfunding-Plattform vorbereitet und verbreitet werden.

Eine Förderung der Stadt Graz, Graz Wirtschaft

5 Tsd. 50 %

(Global Incubator Network) GIN goAustria

Förderart: , für Kleinunternehmen




Internationale Start-ups: 2 Wochen in Österreich zum Aufbau von konkretem österreichisch-europäischem Netzwerk plus Beratung durch einen Mentor

Beschreibung: Im Rahmen des Global Incubator Network (GIN) wird „goAustria“ als Förderungslinie in zwei Förderungsformaten für internationale Start-ups angeboten. „goAustria 2weeks“ umfasst einen Aufenthalt für die Dauer von zwei Wochen, um Einblicke, Erfahrungen und Kontaktmöglichkeiten in Österreich zu sammeln. Das zweite Förderungsformat „goAustria individual“ unterstützt internationale Start-ups beim Aufbau eines konkreten österreichischen- und europäischen Netzwerks. In beiden Förderformaten wird jedem Startup ein individueller Mentor zur Verfügung gestellt. Ebenfalls werden Unterstützungsleistungen in Form von Co-Working-Spaces und Coaching bis hin zur Intensivierung von Netzwerkaktivitäten in Österreich in der Höhe von maximal 5.000 Euro angeboten.

Zwei Einreichungen pro Jahr möglich

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

5 Tsd. 100 %

Projekt.Start, FFG Basisprogramm

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Förderung der Vorbereitung konkreter F&E-Projekte

Beschreibung: Ziel des Förderungsangebots Projekt.Start ist es, Vorbereitungsarbeiten, die zu einem konsistenten Projekt und damit zu einem konsistenten Förderungsantrag führen, zu unterstützen. Förderbar ist damit die Potentialbewertung eines geplanten F&E-Projekts, das im Basisprogramm eingereicht werden soll.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

6 Tsd. 60 %

Mietförderung für GründerInnen Graz, v.a. Green Tech Hub

Förderart: , für Kleinunternehmen




Förderung von Mietkosten in den ersten drei Jahren und Büroräume im Science Tower.

Mietförderung der Stadt Graz

Stadt Graz unterstützt Grazer GründerInnen mit einem Zuschuss zur Miete von gewerblichen Flächen.

Weiter zur Förderungsseite Mietförderung…

 

Büroräume im Science Tower

Ab Sommer 2018 stellt die Stadt Graz im Science Tower, Waagner-Biro-Strasse 100 mehr als nur mietgeförderte Büros für Green Tech Start-Ups zur Verfügung. Im Science Tower stehen auf zwei Stockwerken mit insgesamt 400m2 Fläche 11 innovative Büroräume für Start-Ups zur Verfügung:

  • Plug & Play Raumangebot
  • Mentor und Auftrag
  • Hot-Spot für Innovation
  • Zugang zu 13 globalen Standorten
  • Neue Kontakte – Neue Ideen

Weiter zur Förderungsseite des Green Tech Hubs…

Eine Förderung der Stadt Graz, Graz Wirtschaft

6,6 Tsd. 50 %

Welt!Markt – Die Förderung für internat. Auftritte

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Förderung von erstmaligen Messeteilnahmen, Markterschließungsmaßnahmen etc.

Beschreibung: Internationalisierung von KMU ist lt. EU-Kommission ein bedeutender Faktor für das Wirtschaftswachstum Europas. Um nun gezielt steirische Unternehmen bei Internationalisierungsaktivitäten zu unterstützen, wurde die Förderungsaktion Welt!Markt ins Leben gerufen.

  • Messeauftritte: Kosten für die ersten beiden Auftritte auf einer bestimmten, für das Unternehmen neuen Messe oder messeähnlichen Veranstaltung (z.B. Kongress)
  • Wettbewerbsteilnahmen: Kosten für die Teilnahme von Architekturbüros und IngenieurskonsulentInnen an internationalen Wettbewerben im Ausland
  • Europäischer Technologietransfer: Kosten für die Anbahnung von grenzüberschreitenden Kooperationen, die durch das EEN begleitet werden
  • Markterschließung: Kosten für Projekte in neuen Zielregionen

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der   Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

9,6 Tsd. 60 %

Patent.Scheck

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Patentrecherche mit nationalem Patentamt und Patentanmeldung für KMU

Beschreibung: Mit dem Patent.Scheck haben Sie einmal pro Jahr und Forschungsidee, mit einem nationalen Patentamt die Patentierbarkeit (verpflichtende Phase 1) abzuklären. Mit der Förderung können zusätzlich Leistungen wie zu Patentanmeldung und Patentmonitoring (optionale Phase 2) bezahlt werden.

Eine Einreichung pro Idee pro Jahr möglich

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

10 Tsd. 80 %

Phasen

 
 

Unternehmensgröße

 
 

Förderungsart

 
 

Förderungsgeber

 
 
 

Förderungsprogramm

max. Förderhöhe

max. Fördersatz

Horizon 2020: IKT Informations- und Kommunikationstechnologien

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 13.11.2019

Digitalisierung der europäischen Industrie, Big Data, Hubs, Platforms, Cybersecurity etc.

Beschreibung: Die nächsten H2020-Ausschreibungen im Themenbereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) starten voraussichtlich Anfang Juli 2019 mit Einreichfristen im November 2019 und Jänner 2020.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

Umweltförderung für Betriebe > Energiesparen / Gebäude

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Energiesparmaßnahmen, LED, Kühlung, Neubauten, Sanierungsoffensive, Wärmerückgewinnung

Umwelt-Förderungen für Betriebe – Energiesparen:

  • Energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte
  • Energiesparmaßnahmen
  • Klimatisierung und Kühlung
  • LED-Systeme im Innenbereich
  • Mustersanierung und Neubau in energieeffizienter Bauweise
  • Straßenbeleuchtung
  • Wärmerückgewinnung

Umwelt-Förderungen für Betriebe – Gebäude:

  • Thermische Gebäudesanierung – Einzelmaßnahmen und Umfassende Sanierung
  • KEM Thermische Solaranlagen
  • Klimatisierung und Kühlung
  • LED-Systeme im Innenbereich
  • Mustersanierung und Neubau in energieeffizienter Bauweise
  • Solaranlagen zur Kühlung
  • Thermische Solaranlagen

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der

35 %
Mobilität der Zukunft

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfristen September, Oktober, Dezember 2019

Förderung für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich

Beschreibung: Mobilität der Zukunft ist das österreichische Förderungsprogramm für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich. Im Fokus stehen die nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Mobilität bei gleichzeitiger Minimierung der negativen Auswirkungen des Verkehrs.

Ausschreibungen 2019:

  • 13.  Ausschreibung – Automatisiertes Fahren –
    Einreichfrist 25.09.2019
  • 13. Ausschreibung – Gütermobilität –
    Einreichfrist 25.09.2019
  • Kooperative Technologieinitiative System Bahn –
    Einreichfrist 04.12.2019
  • D-A-CH Kooperation Verkehrsinfrastrukturforschung –
    Einreichfrist 16.10.2019

 

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft  undBMVIT, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

80 %
Horizon 2020: Gesellschaftliche Herausforderungen

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Start 2019 – Projektende 2020

Calls: u.a. für effiziente E., intell. Verkehr, Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe

Beschreibung: Bei den sieben Themengebieten des Bereiches „Gesellschaftliche Herausforderungen“ geht es um Forschung und Innovation, die zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen in der Gesellschaft führen sollen. Dabei wird politischen Schwerpunktsetzungen der Union, wie der „Europa 2020“ Wachstumsstrategie, gefolgt. Der gesamte Zyklus von der Forschung bis zur Vermarktung wird abgedeckt, der Schwerpunkt liegt auf Innovation. Diese Säule von Horizon 2020 zielt auf die Bildung von kritischer Masse in gesellschaftlich besonders relevanten FTI-Bereichen sowie auf transdisziplinäre Forschung ab.

Einige Calls starten 2019 – Einreichfristen enden spätestens 2020:

  • Urban energy
  • Advanced biofuels and bioenergy
  • Hydropower solutions
  • Concentrated Solar Power and desalination
  • Upgrading smartness of existing buildings
  • Smart and clean mobility
  • Photovoltaic plants
  • Smart Cities and Communities
  • 100% Renewable Energy Supply
  • Innovative textiles
  • Removal of marine plastics and litter
  • Pilot circular bio-based cities and products
  • Battery systems for stationary energy storage

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft   und EU Europäische Kommission

100 %
Umweltförderung für Betriebe > Altlasten

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Förderung von Investitionen und Betriebskosten bei Altlastensanierung und der Forschung zu Altlasten-Technologien

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der

95 %
tec4market

Förderart: , für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 31.12.2019

Zuschuss für spezifische Maßnahmen die zur Internationalisierung von KMU und mittelständischen Unternehmen beitragen

Finanzierbare Projekte

  • Schutzrechtsscreening und Schutzrechtsförderung – erfolgreiche Marktüberführung von Forschungsergebnissen mittels Beratungsleistungen und Förderungen im Bereich der gewerblichen Schutzrechte begleiten und unterstützen
  • Studienförderung – Unterstützung Marktüberführung von Forschungsergebnissen von innovativen Unternehmen europaweit und in den globalen Markt
  • Pilot- und Demonstrationsanlagen – Unterstützung von Errichtungen richtungsweisenden Demonstrationsanlagen, in denen österreichische Technologie zur Anwendung kommt sowiediesbezügliche Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

50 %
aws discover.IP

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen



Beratung zur systematischen Nutzung geistigen Eigentums für technologieorientierte KMU

Beschreibung: Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) unterstützt in Kooperation mit dem Österreichischen Patentamt technologieorientierte kleine und mittlere Unternehmen bei der Analyse des Potentials von geistigem Eigentum. Dadurch können die Chancen und Risiken von Schutzrechtsformen für das bestehende Know-how und geistige Eigentum (oder intellectual property, kurz IP) ermittelt werden.

  • Erhebung des bestehenden geistigen Eigentums, des Know-how
  • Analyse von Chancen/Risken von Schutzrechtsformen
  • Aufzeigen unternehmensangepasster Handlungsoptionen zu Schutzmechanismen ​​​​

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

Umweltförderung für Betriebe > Mobilitätsmanagement u. Fahrzeuge

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Elektromobilität in der Praxis, Fahrzeuge mit alternativem Antrieb, Mobilitätsmanagement

Umweltförderungen für Betriebe – Mobilitätsmanagement:

  • Aktion E-Mobilität für Betriebe 2019-2020
  • Aktion Elektro-PKW für Betriebe 2017-2018
  • E-Mobilitätsmanagement (national)
  • Elektromobilität in der Praxis
  • Förderungsaktion „E-Ladeinfrastruktur“
  • KEM E-Ladeinfrastruktur
  • Mobilitätsmanagement (ELER)

Umweltförderungen für Betriebe – Fahrzeuge:

  • Aktion E-Mobilität für Betriebe 2019-2020
  • Aktion Elektro-PKW für Betriebe 2017-2018
  • Aktion Elektro-Zweiräder für Betriebe
  • Elektro-Fahrräder und Transporträder
  • Förderungsaktion Elektro-Nutzfahrzeuge und Elektro-Leichtfahrzeuge für Betriebe

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der

50 %
Exportfonds-Rahmenkredit

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Finanzierung lauf. Exportauträge und -forderungen (Warenlieferungen u. Dienstleistungen)

Beschreibung: Exklusiv für KMU bietet die OeKB mit dem Exportfonds-Kredit eine günstige, revolvierende Betriebsmittelfinanzierung, die sich Ihren Bedürfnissen bei Ausfuhrgeschäften anpasst. Bis zu 30 % Ihres jährlichen Exportumsatzes können so finanziert werden. Bei Tourismusbetrieben ist eine Finanzierung von maximal 14 % des jährlichen Exportumsatzes möglich.

Einreichung über die Hausbank.

Eine Förderung der  

30 %
Umweltförderung für Betriebe > Wasser / Abwasser

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Abwasserbeseitigung, Gewässerökologie, Forschung Wasserwirtschaft

Umweltförderung für Betriebe – Wasser:

  • Forschung Wasser
  • Gewässerökologie

Förderung nach dem de-minimis-Grundsatz

Eine Förderung der