Faltbares Dach skin®folding-canopy erstmals von SFL technologies und FIBAG vorgestellt

26. Januar 2015

 

 

Was haben Smart-Phones und Fassaden/Dächer gemeinsam? – In Zukunft die Glastechnologie!

SFL technologies zeigt auf der Glasstec2014 in Düsseldorf erstmal ein Technologie-Cross-Over gemeinsam mit Coring, dem Glasspezialisten für Dünnglas. Das faltbare Dach skin®folding-canopy besteht aus Gorilla®Glass / Dünnglas mit der Dicke eines Smart-Phone Frontglases – die gesamte faltbare Konstruktion wurde von SFL technologies gemeinsam mit der FIBAG entwickelt und realisiert.

In Zukunft können aus dieser entwickelten Technologie komplett neue Lösungen für Fassaden und Dächer abgeleitet werden! Verantwortlich hierfür zeichnet unser Glasexperte Prof. Jürgen Neugebauer mit seinem Multikompetenz-Team in St. Marein – am Standort St.Marein wurden in den letzten Jahren sowohl Know-How in den Produktionstechniken als auch in der Kombination von bestehenden Technologien geschaffen – dem Schwerpunkt der FIBAG, dem Forschungszentrum für integrales Bauwesen! – So können neue Produkte entstehen wie z.B.: die Gläser für das One-World-Trade-Center in New York aber auch die Energiegläser mit Grätzeltechnologie.

Der Prototyp schaffte soviel Aufmerksamkeit, dass selbst das renomierte US Glass Magazin einen mehr-minütigen Beitrag auf ihr Newscast-Portal stellten.

Quelle: SFL technologies / 18.11.2014
Zum Original-Newsbeitrag auf www.sfl-technologies.com gelangen Sie HIER.

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Webinar „Digitale Show statt Messeneuheit“

Wie kann ich mein Produkt am besten virtuell präsentieren? Wie gelingt der virtuelle Messeauftritt? Und wie kann ich diese digitale Transformation als Chance für nachhaltige Veränderung im Kundenkontakt nutzen? Diese und viele weitere Fragen wurden von den SpeakerInnen im Webinar beantwortet! mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →