post

Fachtagung Rauchgasreinigung 2011

6. Oktober 2011

 

 

Vom 8.-9. September 2011 lud ANDRITZ Energy & Environment zu einer – alle zwei Jahre stattfindenden – Fachtagung über Rauchgasreinigung in die Grazer Minoritensäle ein.

Die Division Air Pollution Control der ANDRITZ Energy & Environment konnte diesmal mehr als 250 interessierte Besucher aus 21 Ländern begrüßen. Dieses Besucherecho ist ein klares Zeichen, dass Kunden, Lieferanten und Partner nach wie vor volles Vertrauen in die Technologien der AE&E haben, zumal das Unternehmen zu Jahresbeginn von der ANDRITZ GROUP übernommen wurde. Dr. Leitner, CEO der ANDRITZ AG, war persönlich bei der Fachtagung anwesend und präsentierte die ANDRITZ GROUP.

Die Schwerpunkte der Fachtagung konzentrierten sich auf laufende Projekte sowie auf Langzeiterfahrungen mit Rauchgasreinigungssystemen sowie F&E Aktivitäten. In etlichen Gastvorträgen von Fachleuten aus Industrie und Wirtschaft wurde über Neuigkeiten und Erfahrungen aus dem Bereich Rauchgasreinigung berichtet.

Die APC Fachtagung war für die AE&E und deren Kunden und Partner ein schöner Erfolg und wird das nächste Mal 2013 veranstaltet.

Quelle: ANDRITZ Energy & Environment GmbH / 06.10.2011


Link zum Artikel: ANDRITZ: Umsatz von über 4 Milliarden EUR für 2011 erwartet

 

Weitere News zu diesem Thema

Start für Einreichung zum Green Tech Summer Graz 21

Du studierst an einer Uni oder Hochschule und hast eine Idee für ein Klimaschutz-Startup? Dann bewirb dich für den Green Tech Summer Graz! mehr →


Nachlese: Webinar New&Integrated Mobility

Im Green Tech Radar Webinar vom 23.02.2021 wurden zukünftige Geschäftschancen an der Nahtstelle von Energie & Mobilität aufgezeigt sowie aktuelle Entwicklung und Trends vorgestellt. mehr →


Green Tech Valley ist globales Labor für digitale Kreislaufwirtschaft

Neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte im industriellen Konsortium „circulAr fuTure“ heben den Süden Österreichs auf die Weltbühne. 10 Partner arbeiten gemeinsam an der Vision einer durchgängig digitalisierten Kreislaufwirtschaft mit deutlich höheren Recyclingraten. mehr →