Elsta Mosdorfer investiert 1,2 Mio für Ausbau am Standort Kaindorf an der Sulm

10. November 2014

 

 

1,2 Mio. EUR Investitionssumme, 800 m² Zubau, realisiert in einer Rekordzeit von 8 Monaten – dies sind die Eckdaten des Ausbaus von Elsta Mosdorfer am Standort in Kaindorf an der Sulm. Die Investition in die Schaffung der zusätzlichen Produktions-, Lager- und Büroflächen unterstützt in erster Linie die Wachstumsstrategie, ist aber auch ein klares Bekenntnis zum Standort in der Steiermark.

Seit mehr als 40 Jahren – davon immerhin schon seit sieben Jahren sehr erfolgreich am Standort in Kaindorf an der Sulm – entwickelt und fertigt Elsta Mosdorfer Schranksysteme für technische Spezialanwendungen. Diese kommen in der Energieverteilung, Telekommunikation, Verkehrstechnik und Industrie zum Einsatz. Zweck der Schranksysteme ist der Schutz der hoch empfindlichen elektrotechnischen Komponenten, die darin verbaut werden.

Der nun durchgeführte Ausbau des Werks in Kaindorf an der Sulm ist für Elsta Mosdorfer ein wichtiger Meilenstein. Denn auch der deutsche Markt wird nun mit Schranksystemen aus Kaindorf beliefert. „Nach einer Umsatzverdoppelung in den letzten 10 Jahren auf 24 Mio. EUR am Standort erwarten wir nun nach Integration des Deutschland-Geschäfts ein weiteres Wachstum auf 30 Mio. EUR. Mit der Kapazitätssteigerung durch den Zubau sind wir dafür bestens gerüstet“, so Franz Leinholz (Geschäftsführer Elsta Mosdorfer GmbH). Start der Planung für die Erweiterung des Standorts war im November vergangenen Jahres. Bereits Ende Juni 2014 konnten die neuen Produktions- und Büroflächen fertiggestellt werden.

Die Eröffnung der neuen Zufahrt zum Gewerbepark und damit auch zum Betriebsgelände von Elsta Mosdorfer unterstützt ebenfalls den Standort in Kaindorf. Denn die direkte Anbindung an den Autobahnzubringer sowie die gute Erreichbarkeit ist für das Unternehmen, dessen Geschäftspartner, Kunden, Lieferanten und auch Mitarbeiter enorm wichtig.

Quelle: Elsta Mosdorfer / 06.11.2014
Zum Original-Newsbeitrag auf www.elsta.com gelangen Sie HIER.

Foto: Esta Mosdorfer

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Webinar „Digitale Show statt Messeneuheit“

Wie kann ich mein Produkt am besten virtuell präsentieren? Wie gelingt der virtuelle Messeauftritt? Und wie kann ich diese digitale Transformation als Chance für nachhaltige Veränderung im Kundenkontakt nutzen? Diese und viele weitere Fragen wurden von den SpeakerInnen im Webinar beantwortet! mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →