Drexel und Weiss erhält österreichisches Patent

14. Juli 2010

 

Österreichisches Patentamt erkennt Innovativität des Kompaktgeräts aerosmart x² an


 

Wolfurt, 29. Juni 2010 – Nach dem Schweizer Prüfzertifikat der HTA Luzern hat die hocheffiziente Haustechniklösung aerosmart x² von Drexel und Weiss jetzt auch das österreichische Patent erhalten. Mit dem aerosmart x² ist dem Vorarlberger Passivhaus-Pionier eine hocheffiziente Haustechniklösung gelungen, die bisher noch weltweit unerreicht ist.

Das österreichische Patentamt hat den aerosmart x² in den vergangenen Monaten ausführlichen Prüfungen unterzogen und der innovativen Haustechniklösung vor kurzem das österreichische Patent erteilt. Der Prüfbericht des Patentamts bescheinigt dem Vorarlberger Passivhaus-Haustechnikspezialisten überdies hervorragende Prüfdaten. Der Coefficient of Performance (COP) etwa liegt gemittelt bei 4,4, der Wärmebereitstellungsgrad nach dem Passivhaus Institut in Darmstadt (PHI) bei 83 Prozent und die Elektroeffizienz bei 0,38 Wh/m³.

Die Haustechnik-Kompaktlösung aerosmart x² von Drexel und Weiss energieeffiziente Haustechniksysteme geht wie kein anderes Gesamtsystem auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Menschen ein. Das Gerät heizt, lüftet und bereitet Warmwasser wie andere Drexel und Weiss-Kompaktgeräte auch. Im Sommer kann es aber erstmals auch zur Kühlung der Wohnbereiche genutzt werden – hocheffizient ganz ohne Klimaanlage.

Weltweit einzigartig
Weitere zentrale Vorteile bringt eine intelligente zentrale Steuerung, die das Zusammenspiel des kompletten Systems übernimmt. Heizen, Wärmerückgewinnung, Lüften, Warmwasser, Kühlen und – wenn gewünscht – sogar die Solaranlage und die teilsolare Raumheizung werden nämlich mit einem Gehirn gesteuert und geregelt. Außerdem kann das Badezimmer ganzjährig unabhängig vom Rest des Hauses beheizt werden.

„Wir sind sehr erfreut über das österreichische Patent. Im Grunde bedeutet es ja, dass unser System sehr innovativ und einmalig ist. Und es bestätigt wieder einmal unser Alleinstellungsmerkmal“, erklärt Drexel und Weiss-Geschäftsführer Reinhard Weiss.
Informationen: www.drexel-weiss.at

Quelle: drexel und weiss / 05.07.2010

 

Weitere News zu diesem Thema

Sensoreier warnen vor Bränden

Beim studentischen Hackathon „Green Tech Jam 2020“ tüftelten Studierende an neuen Produkten und Dienstleistungen für Green Tech Unternehmen. mehr →


Challenge: 1000 grüne Lösungen

Die Solar Impulse Foundation fördert Lösungen zum Schutz der Umwelt und zeichnet sie mit internationalem Gütesiegel aus. mehr →


Online Meetings und Workshops effektiver gestalten

Wir geben einen interaktiven Einblick aus der Praxis in die effektive Arbeit mit verschiedenen Tools zur Erleichterung der Online-Arbeitsstruktur. mehr →