Der Sommer der grünen Startups

21. Januar 2020

 


 

Der Sommer der grünen Startups – Studierende erhalten bis zu 6.000 € Startgeld

 

Mit der neuen Initiative „Green Tech Summer“ haben Studierende die Möglichkeit, anstatt eines klassischen Praktikums, im Sommer 2020 ein grünes Startup zu gründen. Die Aktion der Stadt Graz, der SFG und des Green Tech Clusters richtet sich an alle Studierende der Grazer Hochschulen und lockt mit einem Startgeld von bis zu 6.000 €. Umfassende Unterstützung gibt es vom Cluster, dem Science Park Graz und der Gründungsgarage, die helfen, die Ideen in grüne Geschäftsmodelle zu transferieren. Der erste Einreichtermin ist am 28. Jänner 2020, der zweite am 09. März 2020.

Gründen statt Praktikum steht im Mittelpunkt der neuen Pilotinitiative „Green Tech Summer“. Der Green Tech Cluster vergibt in Kooperation mit der Stadt Graz und der SFG Stipendien für die Sommermonate an jeweils 10 Studierende oder Studierendenteams von Grazer Universitäten oder Fachhochschulen. Anstatt in den drei Sommermonaten ein Praktikum in einem Unternehmen zu absolvieren, arbeiten die Studierenden an ihren eigenen, unternehmerischen Ideen für Klima- und Umweltschutz. Dabei können sie auch drei Monate lang auf die umfassende Unterstützung der Profis des Science Parks Graz und der Gründungsgarage zurückgreifen.

Als Startgeld winken 4.000 € für Einzelpersonen bzw. 6.000 € für Teams im Umfang von maximal 3 Personen. Ziel der Initiative „Green Tech Summer“ ist es, den Unternehmerspirit bei den Studierenden zu wecken und die Gründung von Green Tech Startups in der Steiermark zu forcieren. Gerade Graz hat mit rund 50.000 Studierenden ein enormes Potential für Neugründungen. Die Anmeldung zu „Green Tech Summer“ ist beim Green Tech Cluster möglich. Der erste Einreichtermin ist am 28. Jänner 2020, der zweite dann am 09. März 2020: www.greentech.at/greensummer/

 

Augenmerk auf unternehmerisches Denken             
Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Green Tech Clusters, des Science Parks Graz, der Gründungsgarage, der SFG und der Stadt Graz, wählt aus allen Bewerbungen bis zu 10 Ideen aus, die am Programm teilnehmen können. Die Zu- oder Absage erfolgt wenige Tage nach dem Bewerbungsschluss. Bei der Auswahl wird besonderes Augenmerk auf das unternehmerische Denken, die persönliche Motivation, die Problemlösungskompetenz und die Einzigartigkeit des Startups gelegt. Auf Basis der Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt soll 2021 eine Ausweitung dieser Initiative überprüft werden.

 

Downloads & Links
Presseaussendung als PDF
Pressefoto Bgm Siegfried Nagl & LRin Barbara Eibinger-Miedl (Credit KANIZAJ)
Projektseite „Green Tech Summer“
Bewerbung zu Green Tech Summer

Bürgermeister Siegfried Nagl und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl unterstützen bei der Gründung von grünen Sommer Start-ups (Credit: KANIZAJ).

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Green Tech Summit 2020

Am 16. September fand der Green Tech Summit 2020 in den Wiener Börsesälen statt, wo sich rund 50 Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von Umwelt-Leitunternehmen mit Bundesministerin Gewessler trafen, um konkrete Anregungen für künftige Schritte zu geben. Wir haben für Sie die fachlichen Diskussion dokumentiert und zusammengefasst. mehr →


The Future of Climate & Circular Solutions

Beim Stanford University-Expertentalk und bei den anschließenden Strategie-Workshops, trafen sich namhafte ForscherInnen und UnternehmerInnen gemeinsam mit dem ICS und dem Green Tech Cluster, um über technologische Highlights und Lösungen für eine grünere Kreislaufwirtschaft zu sprechen. mehr →


100 % für den Klimaschutz – Das Green Tech Valley wächst weiter

Innovativer Klimaschutz ist Konjunkturmotor für steirische Green Tech Unternehmen: Im Green Tech Valley, am global führenden Hotspot für Climate & Circular Solutions, entstehen neue technologische Maßstäbe. mehr →