Zahlen zur Marktentwicklung innovativer Energietechnologien

5. September 2012

 

Um den großen Herausforderungen der Zukunft besser gerecht zu werden, sind Mitgliedsländerim Rahmen der internationalen Energieagentur (IEA) angehalten, ihre Energiepolitik und ihreEnergieforschungspolitik zu dokumentieren, zu analysieren und entsprechende Maßnahmen abzuleiten.Deshalb wird in Österreich regelmäßig die Energieforschungserhebung durchgeführt und die Technologie- und Wirtschaftsentwicklungen ausgewählter Schlüsselbereiche erhoben und interpretiert.Der Bericht zur Marktentwicklung innovativer Energietechnologien 2011 steht auf […]


 

Um den großen Herausforderungen der Zukunft besser gerecht zu werden, sind Mitgliedsländerim Rahmen der internationalen Energieagentur (IEA) angehalten, ihre Energiepolitik und ihreEnergieforschungspolitik zu dokumentieren, zu analysieren und entsprechende Maßnahmen abzuleiten.

Deshalb wird in Österreich regelmäßig die Energieforschungserhebung durchgeführt und die Technologie- und Wirtschaftsentwicklungen ausgewählter Schlüsselbereiche erhoben und interpretiert.

Der Bericht zur Marktentwicklung innovativer Energietechnologien 2011 steht auf der Webseite Nachhaltig Wirtschaften der IEA für Interessierte zur Verfügung. Er dokumentiert Fakten und Ergebnisse der Technologiebereiche Biomasse, Photovoltaik, Solarthermie und Wärmepumpen des vergangenen Jahres in anschaulicher Form.

Sie können den Endbericht direkt auf der Seite Nachhaltig Wirtschaften der IEA hier downloaden.

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Feierliche Staatspreisverleihung

Die PreisträgerInnen für den Staatspreis2018 Umwelt‐ und Energietechnologie sowie für den Sonderpreis2018 Ressourceneffizienz haben heute, am 30. Oktober im Mumuth in Graz, die höchste staatliche Auszeichnung im Umwelttechnologiebereich verliehen bekommen: ecop Technologies GmbH, Fronius International GmbH sowie Compuritas GmbH. mehr →


EU-Umweltminister in Graz

Im Rahmen des informellen EU-Umweltministerrates am 29. und 30. Oktober, ermöglichte der Green Tech Cluster 5 steirischen Start-ups aus dem Umwelttechnikbereich, ihre innovativen Lösungen für eine lebenswerte Zukunft von morgen zu präsentieren. mehr →