Weltweit erstes Zentrum zur Nutzung von Ernteresten

11. November 2015

 

Green Tech Cluster-Franz und Harald Tschiggerl

In Halbenrain in der Südsteiermark geht man innovativ an die Nutzung von Getreide- und Maispflanzen heran. Auf Initiative der Landwirtschaftskammer nutzt die Gruppe rund um Franz und Harald Tschiggerl nicht nur das Korn, sondern jetzt auch die vermeintlich wertlosen Reststoffe, um Biodünger, Tierstreu oder Heizpellets herzustellen. In der neu eröffneten Anlage werden aus zerriebenen Maisspindeln Pellets für Biowärmeheizungen hergestellt, die nun auch für den Gebrauch in Privathaushalten zugelassen werden.


 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Weitere News zu diesem Thema

Österreichs größte Recyclingkonferenz

Die Recy & DepoTech ist die größte Abfallwirtschafts- und Recyclingkonferenz in Österreich mit mehr als 500 internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. mehr →


Förderung „Solare Großanlagen 2018“

Das Förderprogramm des Klima- und Energiefonds fördert solare Großanlagen. Thematische Neuerungen und eine zeitliche Erweiterung wurden in das Programm eingearbeitet. mehr →


Neue Trenntechnik für Altkunststoffe

Neue Verfahren um aus Abfallfraktionen Altkunststoffe zurückzugewinnen, sind bei Industrieunternehmen aufgrund verschärfter EU-Richtlinien gerade hoch im Kurs. mehr →