Wassersprühnebel steigert Effizienz der zentralen Kühlanlagen beim LKH in Graz

20. September 2017

 

Die zentrale Rückkühlanlage des Universitätsklinikum Graz besteht seit weit über 30 Jahren und hat in den Jahren an Leistung verloren. Der Leistungsbedarf der letzten Jahrzehnte hat sich durch gesteigerten Kältebedarf aber auch durch veränderte Klimabedingungen erheblich verändert.


 

Die extremen Sommertemperaturen sind kaum mehr zu bewältigen und lassen die Kältemaschinen häufig ausfallen. Steigt die Lufttemperatur so weit, dass die Wärme durch den Rückkühler nicht mehr abgeführt werden kann, schaltet die Kältemaschine ab und die Folgen sind Ausfälle im Kühlsystem.

Durch Besprühen der Luftansaugung mit 70 Bar Druck erzeugt der Wassernebel der Firma Rauch GmbH aus speziellen Sprühnebeldüsen Verdunstungskälte bei der Luftansaugung. Selbst bei extremen Außentemperaturen kann so die angesaugte Luft um ca. 10-15 C° abgekühlt werden. Je kühler die angesaugte Luft, desto mehr Wärme kann bei der Rückkühlung abgeführt werden. Durch diesen Prozess wurde die Leistung der Rückkühler im Universitätsklinikum Graz gesteigert und der Energieverbrauch um bis zu 30% gesenkt.

Beim Universitätsklinikum ist seit der Installation der RAUCH-Zusatzkühlung kein Ausfall der Kältemaschine mehr zu verzeichnen gewesen. Besonders im heurigen Ausnahme-Hitzesommer haben die Maschinen trotz Ihres Alters volle Leistung ohne Ausfall erbracht. Durch die Reduktion der Volllaufleistung hat sich auch eine erhebliche Energieeinsparung ergeben. Dieser Wert wurde noch nicht genau erfasst, er wird sich aber im Vergleich zu Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich befinden.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.rauch.co.at

 

Kontakt
Andreas Rauch
0664 2556232
rauch@rauch.co.at

 

Weitere News zu diesem Thema

Selbstregelnde Heizfolie

Rettig Austria hat gemeinsam mit ATT in einer durch den Green Tech Cluster initiierten Entwicklungskooperation eine strombasierte Heizkörperserie mit innovativer PTC-Folientechnologie auf den Markt gebracht. mehr →


Nachlese: TopRunner Start-up Workshop

In diesem Green Tech TopRunner Workshop hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Start-ups auseinanderzusetzen, um so neue Impulse für Innovationen zu erhalten. Michael Wlaschitz und Janos Török von Pioneers führten fachlich durch den Workshop und gaben am Vormittag eine Einführung in die Arbeitsweise und Besonderheiten von Start-ups. mehr →


Exportkaiser mit Umwelttechnik

Der EXPORTTAG des ICS ist traditionell die größte steirische Informationsveranstaltung zum Thema Internationalisierung. mehr →