Vorsorge für Tankanlagen

19. August 2010

 

Damit eine Tankanlage (für Heizöl extraleicht & leicht, Säure- und Lösemitteltanks oder Industrietanks) in einem Top-Zustand bleibt, bedarf es einer ständigen Wartung und regelmäßigen Reinigung. Eine Tankvorsorge ist nötig, weil sich im Tank Ablagerungen bilden und es durch diese zu Verunreinigungen und Verstopfungen diverser Leitungen kommen kann, welche die Ursache für Brennerstörungen sein können. Letztendlich […]


Damit eine Tankanlage (für Heizöl extraleicht & leicht, Säure- und Lösemitteltanks oder Industrietanks) in einem Top-Zustand bleibt, bedarf es einer ständigen Wartung und regelmäßigen Reinigung. Eine Tankvorsorge ist nötig, weil sich im Tank Ablagerungen bilden und es durch diese zu Verunreinigungen und Verstopfungen diverser Leitungen kommen kann, welche die Ursache für Brennerstörungen sein können. Letztendlich führen diese Störungen dazu, dass die Heizung nicht mehr funktionstüchtig ist.
Daher sollte eine Tankanlage zumindest alle 15 Jahre (Heizöl extraleicht) bzw. 10 Jahre (Heizöl leicht) gereinigt werden oder je nach Verschmutzungsgrad. Wenn bei Ihrer Tankanlage z.B. häufig Brennerstörungen auftreten, die Filterelemente rasch verschmutzt sind, sich erkennbare Ablagerungen im Tank gebildet haben oder das Heizöl trüb verfärbt ist, können dies Indizien für Verunreinigungen in der Tankanlage sein. Eine Tankreinigung ist ebenfalls nötig, wenn Sie Ihre Heizölsorten umstellen oder wenn Sie Ihre Tankanlage demontieren lassen wollen!

Vorbereitung
Um eine Tankreinigung rasch und problemlos durchführen zu können, ist es hilfreich einige Fragen zur Situation bereits vorab zu klären:
– Tankgröße in Litern, bzw. Anzahl der Tanks bei Großanlagen
– Füllgut der Tanks (Heizöl extraleicht, Heizöl leicht, Benzin, Diesel, Heizöl schwer)
– Bauform des Tanks: zylindrisch oder prismatisch, Durchmesser, Höhe, Länge, Breite
– Werkstoff des Tanks: Stahl, Kunststoff, Sonstiges
– Einbauart des Tanks (Erdtank, ebenerdig, im Keller, etc.)
– Befinden sich noch Restmengen im Tank? Sollen diese zwischengelagert oder entsorgt werden?
– Wird der Tank gereinigt, wiederbefüllt, stillgelegt, demontiert
– Gegebenheiten (Breite, Höhe, Beschränkung LKW Gewicht, sonstige Schwierigkeiten bei der Zufahrt)

Ablauf
Bei einer Tankreinigung werden im ersten Schritt der Bereich um den Tank mit Warnzeichen und Warn-tafeln gesichert und die erforderlichen Schläuche verlegt und angeschlossen. Eventuell vorhandene Domverrohrungen werden geöffnet, danach werden die Domverschraubungen gelöst und der Deckel geöffnet. Ein möglicher Restinhalt wird mittels eines Saugdrucktankfahrzeugs abgesaugt. Anschließend wird der Tank belüftet und der Sauerstoffgehalt bzw. die Explosionsgefahr gemessen. Der Reinigungs-mitarbeiter zieht die Schutzausrüstung an. Sobald genügend Sauerstoff im Tank vorhanden ist und keine Explosionsgefahr mehr besteht, kann der Tank befahren werden. Der Mitarbeiter legt hierfür einen Sicherheitsgurt an und steigt, gesichert durch ein Dreibein, in den Tank ein. Der Tank wird während der Reinigung ständig belüftet.
In einem ersten Schritt wird ein Spezialreiniger aufgebracht. Wände, Verstrebungen und Boden werden dann abgebürstet damit sich die Verschmutzungen lösen. Der Schlamm wird dabei kontinuierlich abge-saugt. Nach der Reinigung wird der Tank mit Putztüchern trocken gewischt. Der Tank ist nun sorgfältig gereinigt. Abschließend werden die Schläuche und Verlängerungskabel eingerollt, die Werkzeuge gereinigt und am LKW verstaut. Der Domdeckel wird verschlossen und alle Anschlüsse werden wieder hergestellt. Der Tank kann nun wiederbefüllt werden.

Im Falle einer Tank-Demontage wird der Tank wie oben beschrieben gereinigt. Nach der Reinigung wird der Tank entfettet und entgast. Dazu werden mittels eines Hochdruckreinigers die Wände und Verstrebungen mit einem Gemisch aus Wasser und einem Kaltreiniger abgespritzt. Die Flüssigkeit wird kontinuierlich abgesaugt. Gegebenenfalls erfolgt eine Reinigung der Oberfläche des Tanks. Anschließend wird der Tank inkl. der ölführenden Leitungen demontiert, zerkleinert und abtransportiert.

Für Beratung und mehr Informationen zur Tankreinigung stehen Ihnen die Saubermacher Entsorgungsfachberater gerne zur Verfügung.
Österreichweit unter Tel.: 059 800 oder per E-Mail an: office@saubermacher.at
Mehr Umweltnews im Internet: www.saubermacher.at

Quelle: Saubermacher / 30.07.2010

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Weltweit modernste Kühlgeräteaufbereitungsanlage

Rumpold Tschechien, eine 100 % Tochter von Saubermacher, hat den Zuschlag für die Entsorgung und Aufbereitung von rund 160.000 Kühlgeräten erhalten. mehr →


Nachlese: Chancen durch BIM und Ihr Einstieg für neue Marktchancen

Building Information Modeling (BIM) ist das neue Trendwort in der Baubranche und die Märkte in denen BIM zum Einsatz kommt wachsen. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →