Viele Jobs im grünen Bereich

13. August 2010

 

„Green Jobs“ sind Thema Nummer 1 auf dem Markt, denn im Umweltsektor gibt es viele neue Stellen,


Die Zukunft ist grün! „Green Jobs“, das sind Arbeitsplätze im Umweltsektor, haben sich laut aktuellen Studien zu einem enormen Wirtschaftsfaktor entwickelt. „Grüne“ Unternehmen sind hauptsächlich in der Energie-und Umwelttechnik angesiedelt, können sich aber auf unterschiedlichste Bereiche spezialisieren. Beispiele sind die Themen Recycling, Solartechnik, Lärmschutz, Herstellung von alternativen Treibstoffen sowie Abwasseraufbereitung. Eines haben sie alle gemeinsam: Diese Jobs sind zukunftsträchtig. Das weiß auch Umweltminister Nikolaus Berlakovich: „In der Umweltbranche werden bis Ende 2010 Hunderte neue ‚Green Jobs´ entstehen.“ Auch bei der Grazer Entsorgungsfirma „Saubermacher“ teilt man diese Meinung -Firmenchef Hans Roth meint dazu: „Umweltrelevantes Wissen ist heute eine Schlüsselkompetenz und wird in Hinblick auf zunehmende Umweltverschmutzung an Bedeutung gewinnen.“

Die Ausbildungen der Zukunft
Neben grünen Lehrberufen wie Zimmerer, Dachdecker oder Mechatroniker bieten vor allem steirische Universitäten fundierte Ausbildungsangebote im grünen Bereich an. In der Technischen Universität (TU) in Graz stehen unzählige Studienrichtungen von Umweltsystemwissenschaften bis hin zu Bauingenieurwissenschaften mit den Schwerpunkten „Umwelt und Wirtschaft“ zur Auswahl. Auch die Montanuniversität in Leoben hat sich mit grünen Studien (z.B. Industrieller Umweltschutz) einen Namen gemacht. Weitere Infos zu Ausbildungen gibt es im Internet unter www.kursfinder.at.

Quelle: Woche / 12.08.2010

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Weltweit modernste Kühlgeräteaufbereitungsanlage

Rumpold Tschechien, eine 100 % Tochter von Saubermacher, hat den Zuschlag für die Entsorgung und Aufbereitung von rund 160.000 Kühlgeräten erhalten. mehr →


Nachlese: Chancen durch BIM und Ihr Einstieg für neue Marktchancen

Building Information Modeling (BIM) ist das neue Trendwort in der Baubranche und die Märkte in denen BIM zum Einsatz kommt wachsen. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →