Umweltfreundliche Transformatoren heizen Londoner Schule

9. September 2015

 

Das Siemens Transformatorenwerk aus Weiz errichtet innovative Transformatoren in London. Gekühlt und isoliert wird mit Ester, einer umweltfreundlichen Alternative zu herkömmlichem Mineralöl. Die entstehende Abwärme wird zur Beheizung einer Schule genutzt und nicht zuletzt dank des hohen Schallschutzes setzt die innovative Transformatoren-Generation neue Maßstäbe im urbanen Kontext.


Das Siemens Transformatorenwerk in Weiz hat vom britischen Übertragungsnetzbetreiber National Grid den Auftrag für die Lieferung, Montage und Inbetriebsetzung von drei Transformatoren nach London erhalten. Die Transformatoren sind zur Kühlung und Isolierung mit Ester, einer umweltfreundlichen Alternative zu herkömmlichem Mineralöl, befüllt. Mit der Abwärme wird eine Londoner Schule beheizt.
Wir laden Sie herzlich zum Pressegespräch ein, um mehr über dieses innovative Projekt, unser Werk in Weiz und Siemens in der Steiermark zu erfahren. Im Anschluss wird es eine Werkführung geben, bei welcher der letzte der drei Transformatoren im Prüffeld besichtigt werden kann.

Eröffnungsredner und Gesprächspartner:
Dr. Stefan Pieper, Werksleiter, Siemens Transformers Weiz
Gerhard Geisswinkler, Niederlassungsleiter, Siemens Steiermark
Als Parkmöglichkeit stehen Ihnen Firmenparkplätze direkt an der Straße neben dem Eingangstor zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie um Anmeldung bei Ruth Unger unter +43 51707-81076 oder ruth.unger@siemens.com.

Ansprechpartner für Journalisten:
Siemens AG Österreich, Media Relations
Walter Sattlberger Tel.: +43 (0) 51707 20222
E-Mail: walter.sattlberger@siemens.com

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Grüne Fernwärme für Graz

Der Umbau des Grazer Fernwärmenetzes schreitet weiter voran. Die Restwärme der Papierfabrik Sappi aus Gratkorn versorgt ab sofort 20.000 Haushalte mit ökologischer und regionaler Energie. mehr →


Vom urbanen Fettberg zur grünen Mobilität

Der steirische Anlagenbauer BDI konnte sich einen Großauftrag für den Bau einer Biodiesel-Anlage in Kalifornien sichern. mehr →


Grüne Millioneninvestition

Der steirische Anlagenbauer BDI investiert rund 16 Millionen Euro in den Bau einer Industrieanlage zur Produktion von Algenbiomasse in Hartberg. mehr →