StoTeams radeln für den Klimaschutz

9. August 2010

 

Zwei Mannschaften waren in Kaindorf erfolgreich.


Am 16. und 17. Juli fand in der Ökoregion Kaindorf bereits zum vierten Mal das „24-Stunden-Biken für den Klimaschutz“ statt. Auch heuer strampelten wieder zahlreiche Teilnehmer für einen guten Zweck. Darunter auch zwei Sto-Teams. Bei den Herren erreichte Josef Ebner vom Team „Sto Bewusst Bauen“ den tollen fünften Rang. Im Mixed-Bewerb erradelte das Sto-Team rund um Hubert König sogar Rang drei.

Der 17,5 km lange Rundkurs führte durch Kaindorf, Ebersdorf und Hartl. Mit dieser Veranstaltung soll einerseits auf die Problematik des Klimawandels hingewiesen, andererseits das Fahrrad als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel in den Mittelpunkt gestellt werden.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt ausschließlich Klimaschutzmaßnahmen zu Gute.

StoTeams radeln in Kaindorf für den Umweltschutz

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Weltweit modernste Kühlgeräteaufbereitungsanlage

Rumpold Tschechien, eine 100 % Tochter von Saubermacher, hat den Zuschlag für die Entsorgung und Aufbereitung von rund 160.000 Kühlgeräten erhalten. mehr →


Nachlese: Chancen durch BIM und Ihr Einstieg für neue Marktchancen

Building Information Modeling (BIM) ist das neue Trendwort in der Baubranche und die Märkte in denen BIM zum Einsatz kommt wachsen. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →