Steirisches Landeswappen für ODÖRFER

6. Juni 2011

 

Auszeichnung für nachhaltige, wirtschaftliche Erfolge


 

ODÖRFER Haustechnik, bekannt als Trendsetter im Bad und Experte bei Energie- & Umwelttechnik, wurde für seine unternehmerischen Tätigkeiten ausgezeichnet: Das Engagement von ODÖRFER und seine nachhaltigen, wirtschaftlichen Erfolge wurden am 19. Mai in der Bäderausstellung Graz mit der Urkunde zur Führung des steirischen Landeswappens honoriert.

Graz, Mai 2011. Als Trendsetter sieht ODÖRFER seine Aufgabe vor allem in der Präsentation neuester Produkte und Highlights, was auch am Design-Abend in Graz nicht zu kurz kam. Das besondere Highlight an diesem Abend war die Überreichung des steirischen Landeswappens von Landesrat Ing. Manfred Wegscheider an Mag. Susanne Schneider-Assion, geschäftsführende Gesellschafterin ODÖRFER Haustechnik GmbH. „Das Landeswappen ist eine überaus bedeutende Auszeichnung für ODÖRFER“, freut sich Mag. Susanne Schneider-Assion über die Verleihung des Landeswappens. „In den vergangenen Jahren ist ODÖRFER, mit modernsten Ausstellungsflächen und über 300 Mitarbeitern, zum führenden südösterreichischen Unternehmen im Bereich Bad-Heizung-Haustechnik heran gewachsen und leistet eine bedeutende Vorbildunktion für den Wirtschaftsstandort Steiermark“, betonte Landesrat Ing. Manfred Wegscheider bei der Überreichung.

Die Basis des Erfolges sieht Mag. Susanne Schneider-Assion im ständigen Beobachten und Reagieren ODÖRFERS auf die Anforderungen des Markts: „Von Beginn an stand Erkennen und Schaffen von Trends, logistische Kompetenz, ausgezeichnete Partnerschaften, hohe Produktqualität sowie das Denken in Lösungen an oberster Stelle der Unternehmensphilosophie.“

Die Wachstumsstrategie, mit nachhaltigen Entwicklungen und Investitionen in Standorte und Mitarbeiter, hat sich bewährt: ODÖRFER ist und bleibt Trendsetter im Bad und innovativer Vorreiter bei Heizung, Energie- und Umwelttechnik. Mit Engagement in Slowenien und Kroatien seit 2010, neuen Standorten in Linz, St. Pölten, Spittal a. d. Drau und Brunn am Gebirge hat sich bei ODÖRFER Haustechnik im letzten Jahr viel getan. Und das soll auch weiterhin so bleiben. „Denn nur durch nachhaltige Investitionen ist auch Wachstum möglich“, so Mag. Susanne Schneider-Assion zu den positiven Entwicklungen die 2011 fortgesetzt werden.

Quelle: ODÖRFER / 24.05.2011

Mag. Susanne Schneider-Assion und Landesrat Ing. Manfred Wegscheider bei der Verleihung des steirischen Landeswappens; Foto: ODÖRFER

Mit der „Wasserskulptur“ – dem Design-Dach als Eingang zur Grazer Ausstellung – unterstreicht ODÖRFER seine Rolle als Trendsetter im Bad; Foto: ODÖRFER

 

Weitere News zu diesem Thema

Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft

Die lange Nacht der Forschung ist Österreichs größtes Forschungs-Event. Bei der Station „Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft! Wie wird aus roten Beeren grüner Strom?“ stellt der Green Tech Cluster die Grätzel-Zelle vor. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 20. März fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club erstmals im Auditorium des Joanneumsviertels in Graz statt. mehr →


Steirische Kühlung für Möbelgiganten

Über jährlich etwa 1,587 MWh Solarwärme freuen sich die IKEA-Mitarbeiter/innen am tropischen Standort Singapur. Die erzeugte Energie der Anlage wird für die Klimatisierung des Warenhauses verwendet. Stromverbrauch und CO2 werden enorm eingespart. mehr →