Steirische Umwelttechnik in China gefragt

26. November 2010

 

Eco World schließt Partnervertrag mit chinesischer Entwicklungsgesellschaft.


GRAZ. Die Steiermark hat bereits vor Jahren den Bereich Umwelttechnik als Stärkefeld definiert. Der Umwelttechnik-Cluster „Eco World Styria“ wurde unlängst zum weltweit besten seiner Art gekürt. Neben den europäischen Märkten gelten vor allem die USA, Vietnam, Russland sowie China als aussichtsreiche Exportmärkte. In dieser Woche hat die Eco World dazu eine internationale Kooperation mit der chinesischen Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft TEDA abgeschlossen. Durch den Partnervertrag erhalten steirische Firmen Zugang zu 1000 in China anstehenden Umwelt-Projekten in der boomenden Industrie-Region Tianjin, in der 120 der 500 weltweit größten Konzerne tätig sind. Durch diese Kooperation ergeben sich konkrete Geschäftschancen.

Quelle: Kleine Zeitung / 26.11.2010

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Clustertreffen im Science Tower

Gemeinsam mit dem Holzcluster Steiermark lud der Green Tech Cluster am Dienstag, 12. September 2017 zum Cluster-Treffen in den Science Tower. Thematisch drehte sich dabei alles um das Zukunftsthema Building Information Modeling (BIM). mehr →


Nachlese Green Tech Clusterempfang 2017

Am Montag, 10. Juli 2017, folgten rund 200 Vertreterinnen und Vertreter der steirischen Unternehmen, aus Wissenschaft und Forschung und der Politik der Einladung des Green Tech Clusters zum jährlichen Clusterempfang. mehr →


Steirische Unternehmen als Pioniere der Europäischen Circular Economy

Die Steiermark ist weltweit Vorreiterin in der Abfallwirtschaft. Das zeigte sich einmal mehr bei einer hochkarätigen Diskussion der weiß-grünen Branchenpioniere über die Zukunft der steirischen Kreislaufwirtschaft. mehr →