Start-up mit großen Plänen

24. Februar 2016

 
Green Tech Cluster - Urban Gold - Fotocredit iStock/wolv

Green Tech Cluster - Urban Gold - Fotocredit iStock/wolv

Der neue Clusterpartner UrbanGold Gmbh ist Spezialist auf dem Gebiet der Metallurgie und der Recyclingindustrie. Das steirische Unternehmen nutzt Elektro- und Elektronik-schrott als urbanen Rohstoff der Zukunft und gewinnt daraus Wert- und Edelmetalle. Dahinter steckt eine innovative Technologie, ein metallurgischer Verfahrensweg zur direkten und raschen Aufarbeitung von 100 % Konzentraten aus Altgeräten.


 

In Europa fallen jährlich mehr als 3,5 Millionen Tonnen Elektronikschrott an. Diese bergen ein gewaltiges Potential an Metallen – neben Buntmetallen (Kupfer, Nickel …) mehr als 300 Tonnen Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin. Durch Export, Deponierung und Müllverbrennung verlieren wir jedoch einen großen Teil dieser urbanen Rohstoffe.

Der Stand der Technik im Bereich der metallurgischen Verarbeitung erlaubt nur eine begrenzte Menge an Elektronikschrott-Fraktionen im Rohstoffportfolio, niedrig wertmetallhaltige Materialien werden kaum verwertet. Gemeinsam mit ihren Partnern hat UrbanGold eine Technologie entwickelt, um metallische Rohstoffe aus ausschließlich diesen Materialien zu extrahieren. Dies stellt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar, da neben der Erweiterung des Rohstoffportfolios auch der Anteil der lukrativen Edelmetallgewinnung wesentlich erhöht wird.

UrbanGold plant den Bau und Betrieb einer ersten vollindustriellen Anlage für den österreichischen Rohstoffmarkt. Beginnend von den zerkleinerten und sortierten Elektronikschrott-Fraktionen werden ca. 4.000 Tonnen Kupfer, bis zu 200 Tonnen Nickel und mehr als 10 Tonnen Edelmetalle als technisch reine Metalle gewonnen.

Situation:

  • Elektro- und Elektronikschrott ist ein urbaner Rohstoff mit hohem Gehalt an Nichteisen-, Edel- und Sondermetallen sowie wachsendem und weltweitem Aufkommen
  • Die übliche Verarbeitung im Rahmen der Kupfer- und Bleimetallurgie ist limitiert und an ihre Grenze gestoßen
  • Zum Teil wird verantwortungsloses Recycling von Elektro- und Elektronikschrott betrieben

Lösung:

  • Die UrbanGold hat eine Technologie entwickelt, um aus Elektro- und Elektronikschrott bzw. Konzentraten aus diesen Materialien in einer eigenständigen Kompaktanlage direkt Wert- und Edelmetalle zu gewinnen
  • Kern der Technologie ist ein Reaktor, welcher es erlaubt, 100 % Konzentrate aus Elektro- und Elektronikschrott zu verarbeiten

Umsetzung:

  • Die Technologie kann in bestehende Nichteisenmetallhütten implementiert werden. Je nach vorhandener Infrastruktur ist unter Umständen nur ein einziger Reaktor notwendig
  • Als Stand-Alone Lösung wird die Kerntechnologie in ein optimiertes Gesamtkonzept eingebettet. Fokus liegt auf der schnellstmöglichen und effizienten Extraktion der Edelmetalle

 

Quelle: www.urbangold.at

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Crowdfunding: Balkon-Kraftwerk nimmt 160.000 Euro-Hürde

Schon in den ersten Tagen der Crowdfunding-Kampagne hat das steirische Start-up EET die Hürde von 160.000 Euro genommen. mehr →


Eisfreie Windräder

Inzwischen wird bereits jedes zweite Windrad in Österreich mit einem Eisdetektionssystem von eologix ausgestattet. mehr →