SKIN@energyroof erntet Sonne in der Grazer Altstadt

23. September 2014

 

In der Grazer Altstadt Sonne ernten. Nachdem der Technologie mit dem Arbeitstitel „Unterdachfotovoltaik“ im März der Schutz über das Patentamt erteilt wurde – konnte die Technologie mit dem Produktnamen SKIN®energyroof jetzt vorgestellt werden. Für die schützenswerte Dachlandschaft in Graz wurde am 28.8. gemeinsam mit dem Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl das innovative Produkt am Markt eingeführt. […]


 

In der Grazer Altstadt Sonne ernten. Nachdem der Technologie mit dem Arbeitstitel „Unterdachfotovoltaik“ im März der Schutz über das Patentamt erteilt wurde – konnte die Technologie mit dem Produktnamen SKIN®energyroof jetzt vorgestellt werden. Für die schützenswerte Dachlandschaft in Graz wurde am 28.8. gemeinsam mit dem Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl das innovative Produkt am Markt eingeführt. Solarpaneele hinter einer speziellen Glasfläche, sodass diese scheinbar verschwinden. Die neuen Glasschindeln SKIN®energyroof wurden von der FIBAG für SFL technologies GmbH entwickelt und bedecken darunterliegende, dunkle Solar- und Photovoltaikanlagen.

Es gibt ab sofort eine dritte Ebene von solaren Ernteflächen in Verbindung mit Dächern – neben Auf-Dach und In-Dach die dritte Ebene nämlich: Unter-Dach!

Die Präsentation fand am Grazer Schlossberg direkt vor dem Uhrturm mit dem Überblick auf die Grazer Altstadtdächer statt – also genau jene Flächen für die diese Technologie in Abstimmung mit der ASVK unter der Federführung von Hofrat Dr. Dreibholz entwickelt wurde.

Ein erstes konkretes Projekt wurde auch bereits identifiziert – es wird eine Schule werden.

Quelle: FIBAG / August 2014
Zum Original-Newsbeitrag auf www.fibag.at gelangen Sie HIER.

v.l.n.r.: DI Dr. Mario Müller (fibag-Vorstand), Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, DI Dr. Wolfdieter Dreibholz (Vorsitzender ASVK) und Ing. Bernhard Puttinger, MBA (Geschäftsführer ECO WORLD STYRIA); Foto: Stadt Graz/Fischer

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →