Siemens liefert größten Trafo Österreichs aus

9. November 2010

 

340-Tonnen-Transformator von Siemens Transformers Austria Werk Weiz für Verbund-Kraftwerk in Mellach


 

Heute, Freitag, 5. November 2010, wurde der zweite Großtransformator für das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Mellach von Siemens Transformers Austria in Weiz ausgeliefert. Nach einem Bahn- und anschließendem Straßentransport wird der Trafo das in Bau befindliche Verbund-Kraftwerk mit einer elektrischen Leistung von über 800 Megawatt in Mellach erreichen. Siemens Österreich errichtet dieses Kraftwerk bis Ende 2011 als Generalunternehmer. Das Trafowerk in Weiz, das größte der Siemens-Trafogruppe weltweit, ist für Planung, Konstruktion, Fertigung und Prüfung der Trafos sowie für die Montage und Inbetriebsetzung beim Kraftwerk verantwortlich. Der erste Transformator für das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Mellach wurde bereits Ende August 2010 ausgeliefert. Diese regelbaren Maschinentransformatoren sind die größten dieser Art, die für den Einsatz in Österreich jemals gebaut wurden. Der Trafo, der am Freitag per Bahn Weiz in Richtung Werndorf verlassen hat, ist in vollständig aufgebautem Zustand zwölf Meter lang, sechs Meter breit und acht Meter hoch. Die Gesamtlänge des Transportfahrzeuges inklusive Zugfahrzeug für den anschließenden Straßentransport beträgt 85 Meter. Das Transportgewicht des Trafos beträgt über 250 Tonnen. Das Gesamtgewicht inklusive 95.000 Liter Transformatorenöl beträgt rund 340 Tonnen. Darin enthalten sind rund 50 Tonnen hochwertiges Wickelkupfer und 160 Tonnen Bleche für den Trafo-Kern.

Siemens Österreich verantwortet bei diesem Projekt die Lieferung der Hauptkomponenten, die Gesamtplanung, das Engineering und das Projektmanagement. Die Siemens-Gas- und Dampfturbinen bilden gemeinsam mit dem Generator aus dem Hause Siemens das Herzstück des Kraftwerks.

Das Verbund-Kraftwerk in Mellach wird Ende 2011 mit einer installierten Leistung von 832 Megawatt (MW) Strom und bis zu 400 MW Fernwärme in Betrieb gehen. Das neue Gas- und Dampfturbinenkraftwerk wird das Rückgrat der Stromversorgungssicherheit des Industrielandes Steiermark bilden und mit der hocheffizienten Fernwärmeauskopplung die Möglichkeit für eine nachhaltige Verbesserung der Luftqualität im Zentralraum der steirischen Landeshauptstadt Graz bieten. Verbund investiert 550 Millionen Euro in das Projekt Mellach.

Rückfragehinweis:
Siemens AG Österreich
Mag. Christian Lettner, MA
Communications – Media Relations
Tel.: +43 51707 24046
Mobil: +43 664 80 117 24046
christian.lettner@siemens.com

Verbund AG
Mag. Robert Zechner
Kommunikation
Mobil: +43 664 82 86 605
robert.zechner@verbund.at


Quelle: Siemens / 5.11.2010

 

Weitere News zu diesem Thema

Sustainable Development Goals als neuer Maßstab

Mit ausgeklügelten Berechnungen und Faktoren schafft das Tool von akaryon eine einfache Lösung, die das Berichten auf Basis der Sustainable Development Goals in Unternehmen erleichtert. In der "Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung" wurden 17 SDGs festgehalten. Alle Mitgliedstaaten des UN-Gipfeltreffen im September 2015 verpflichteten sich dabei zur Umsetzung. Dadurch sollen die Standards der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit erhöht werden. mehr →


Nachlese: INNOlounge

Gemeinsam mit dem Humantechnologiecluster, dem Holzcluster und dem Mobilitätscluster lud der Green Tech Cluster am Donnerstag, 19.04.2018 zur 2. INNOlounge, die im Rahmen des Förderprogramms Spitzen!Leistung stattfand.  mehr →


Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft

Die lange Nacht der Forschung ist Österreichs größtes Forschungs-Event. Bei der Station „Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft! Wie wird aus roten Beeren grüner Strom?“ stellt der Green Tech Cluster die Grätzel-Zelle vor. mehr →